Anzeige
Fauna Marin GmbH Grotech GmbH compact-lab Tropic Marin AQZENO Aquafair

Gorogobius stevcici Grundel

Gorogobius stevcici wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel.



Steckbrief

lexID:
4778 
Wissenschaftlich:
Gorogobius stevcici 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Gorogobius stevcici 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Gorogobius (Gattung) > stevcici (Art) 
Erstbestimmung:
Kovacic & Schliewen, 2008 
Vorkommen:
Golf von Guinea, Ost-Atlantik, São Tomé und Principé, West-Afrika 
Größe:
2 cm - 3.3 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Einsiedlerkrebse, Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-26 21:19:51 

Haltungsinformationen

Kovacic & Schliewen, 2008

Diese kleine Grundel kommt endemisch um die Inseln São Tomé und Principé im Ost-Atlantik an der Westküste vor.

Die Tiere wurden nicht nur zwischen 15 und 25 m Tiefe gesammelt, sondern auch an Eingängen von kleinen Höhlen zwischen 20 und 40 m Tiefe beobachten.

Sollten diese Grundeln auch in den deutschen Meerwasserhandel gelangen, dann sollte auf einen passend großen Beibesatz geachtet werden.

Da die Entdeckung dieses Tieres erst 2008 erfolgte, kann davon ausgegangen werden, dass weitere Informationen zu dem Tier nachfolgen werden.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gorogobius stevcici

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gorogobius stevcici