Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pagellus acarne Achselfleckbrasse

Pagellus acarne wird umgangssprachlich oft als Achselfleckbrasse bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


Profilbild Urheber Roberto Pillon, Italien

Copyright Roberto Pillon


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Roberto Pillon, Italien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4704 
AphiaID:
127057 
Wissenschaftlich:
Pagellus acarne 
Umgangssprachlich:
Achselfleckbrasse 
Englisch:
Axillary Seabream 
Kategorie:
Meerbrassen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sparidae (Familie) > Pagellus (Gattung) > acarne (Art) 
Erstbestimmung:
(Risso, ), 1827 
Vorkommen:
Ägypten, Azoren, Biscaya, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Mittelmeer, Nord-Afrika, Ost-Atlantik, Portugal, Senegal, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta, West-Afrika 
Größe:
25 cm - 36 cm 
Temperatur:
17°C - 26°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-09 14:19:08 

Haltungsinformationen

(Risso, 1827)

Die Achselfleckbrasse, der Name stammt von dem beidseitigen schwarzen Fleck an den Brustflossen, ist ein Bewohner von Seegraswiesen(Posidonio) und Sandflächen bis in eine Tiefe von ca. 500 Metern

Meerbrassen sind oft Zwitter.
Sie haben entweder weibliche und männliche Geschlechtsorgane gleichzeitig, oder sie wechseln im Laufe ihres Lebens ihr Geschlecht, sie sind im Laufe ihres Lebens zuerst männlich und dann weiblich (protandrisch), oder zuerst weiblich und dann männlich (protogyn).

Die Achselfleckbrasse kommt in größeren Gruppen und auch kleineren Schwärmen vor und gilt als ein
ausgezeichnete Speise- und Sportfisch.

Synonym:
Pagrus acarne Risso, 1827

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Prof. Dr. Peter Wirtz (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Roberto Pillon
1
Copyright Carlos Luis Hernández-González, Foto Kanarische Inseln
1
copyright Dr. Peter Wirtz
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!