Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Squatina squatina Engelhai

Squatina squatina wird umgangssprachlich oft als Engelhai bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.



Steckbrief

lexID:
4695 
Wissenschaftlich:
Squatina squatina 
Umgangssprachlich:
Engelhai 
Englisch:
Angelshark 
Kategorie:
Haie 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Squatiniformes (Ordnung) > Squatinidae (Familie) > Squatina (Gattung) > squatina (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Alaska, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kanarische Inseln, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nordsee, Portugal, Schwarzes Meer, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta, West-Afrika 
Größe:
150 cm - 244 cm 
Temperatur:
1°C - 26°C 
Futter:
Große Fische, Hummer, Kalmare, Krabben, Krebse, Langusten, Plattfische (Schollen , Butte, Seezungen , Flunder, Rochen (kleine), Seesterne, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Squatina aculeata
  • Squatina africana
  • Squatina albipunctata
  • Squatina argentina
  • Squatina armata
  • Squatina australis
  • Squatina caillieti
  • Squatina dumeril
  • Squatina formosa
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-03 14:03:48 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Engelhaie leben in Bodennähe, wo sie sich häufig auf den Grund liegen oder in den Sand eingraben und auf ihre Beute warten.
Das Bild von Dr. Peter Witz macht schon einen recht unheimlichen Eindruck von den Umrissen des eingegrabenen Tiers.

Mit einer Größe von ca. 2,45 Metern und einem Gewicht von bis zu 80 Kilo schon ein ganz imposantes Tier, das sowohl in den kalten Wassertemperaturen Alaskas von 1 - 6 Grad und in den warmen Temperaturen um die Kapverdischen Inseln mit bis zu 26 Grad Celsius zurechtkommt.

Bei den Haien gibt es eierlegende Arten und solche, die lebenden Nachwuchs zu Welt bringen.
Bei den Engelhaien schlüpfen die kleinen Haie bereits im Körper der Mutter und kommen dann in ihr nasses Element.

Wichtig: Der Engelhai steht als " vom Aussterben bedroht " auf der Roten Liste der bedrohten Arten" IUCN.

Achtung: Unvorsichtige Taucher können durch Bisse tiefe und sehr schmerzhafte Verletzungen erfahren!

Bekannte Synonyme:

Rhina squatina Linnaeus (synonym)
Squalraia acephala de la Pylaie, 1835
Squalraia cervicata de la Pylaie, 1835
Squalus squatina Linnaeus, 1758 (basionym)
Squatina angelus Blainville, 1825
Squatina angelus Gronow, 1854
Squatina europaea Swainson, 1839
Squatina laevis Cuvier, 1816
Squatina lewis Couch, 1825
Squatina vulgaris Risso, 1810

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Squatina squatina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Squatina squatina