Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Lactophrys bicaudalis Schwarzpunkt-Kofferfisch

Lactophrys bicaudalis wird umgangssprachlich oft als Schwarzpunkt-Kofferfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
4541 
AphiaID:
275874 
Wissenschaftlich:
Lactophrys bicaudalis 
Umgangssprachlich:
Schwarzpunkt-Kofferfisch 
Englisch:
Spotted Trunkfish 
Kategorie:
Kofferfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Ostraciidae (Familie) > Lactophrys (Gattung) > bicaudalis (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, Uruguay, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
3 - 50 Meter 
Größe:
20 cm - 48 cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Algen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krabben, Krustentiere, Lebendfutter, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seegurken, Seeigel, Seesterne 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-14 21:11:11 

Gift


Lactophrys bicaudalis ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Lactophrys bicaudalis halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Der Schwarzpunkt-Kofferfisch ist ein langsam schwimmender Einzelgänger, der im Riff gerne Höhlen und Spalten aufsucht, obwohl er in mehrfacher Hinsicht geschützt ist.

Zum einen verfügt er über einen Körperpanzer,zum anderen hat er an der Afterflosse zwei Stacheln.
Desweiterenn ist er in der Lage, bei Stress oder Angst, ein Gift abzusondern, das andere Fische töten kann.

Er lebt im Meer in Tiefen bis maximal 50 Meter.
Die Farbe des Schwarzpunkt-KofferfischTiere ist ein schmutziges Weiß, ein heller Ockerton oder ein grau mit dunkelbraunen bis schwarzen Punkten und einigen verschwommenen mittelbraunen Flecken auf den Flanken und am Ansatz der Rückenflosse.
Das Maul der Tiere ist weiß.
Wie bei vielen Fischen der Karibik, steht auch der Kofferfisch in Verdacht, die Ciguatera Fischvergiftung auszulösen.

Lactyphrys bicaudalis (Linnaeus, 1758) (misspelling)
Ostracion bicaudale Linnaeus, 1758 (misspelling)
Ostracion bicaudalis Linnaeus, 1758
Ostracium bicaudale Linnaeus, 1758 (misspelling)
Rhinesomus bicaudalis (Linnaeus, 1758)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lactophrys bicaudalis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lactophrys bicaudalis