Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Mrutzek Meeresaquaristik Aquafair

Eubalaena japonica Pazifischer Nordkaper

Eubalaena japonica wird umgangssprachlich oft als Pazifischer Nordkaper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

Copyright NOAA NMFS SWFSC PRD

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4259 
AphiaID:
254974 
Wissenschaftlich:
Eubalaena japonica 
Umgangssprachlich:
Pazifischer Nordkaper 
Englisch:
North Pacific Right Whale Or Black Right Whale 
Kategorie:
Meeressäuger 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Mammalia (Klasse) > Cetartiodactyla (Ordnung) > Balaenidae (Familie) > Eubalaena (Gattung) > japonica (Art) 
Erstbestimmung:
(Lacépède, ), 1818 
Vorkommen:
Alaska, Hawaii, Japan, Mexiko (Ostpazifik), USA 
Größe:
1500 cm - 1850 cm 
Futter:
Krill (Euphausiidae) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-03-25 21:38:52 

Haltungsinformationen

Der Pazifische Nordkaper gehört, genauso wie der
Atlantische Nordkaper zu den Glattwalen.

Der Pazifische Nordkaper kommt im nördlichen Pazifik vom Ochotskischen Meer (ein Randmeer des Pazifischen Ozeans in Ostasien) bis zur Beringsee (Randmeer am nördlichen Ende des Pazifischen Ozeans zwischen Nordamerika und dem Nordosten Asiens) und dem Golf von Alaska (ein Arm des Pazifischen Ozeans im Süden Alaskas zwischen der Alaska-Halbinsel und der Kodiak-Insel im Westen, bis hin zum Alexanderarchipel im Osten mit der Glacier-Bay und der Inside Passage), sowie selten auch vor Küsten Mexikos vor.

Dieser Glattwal hat keine Rückenfinne und auch keinen, wie für viele Wale bekannt, Buckel, und er kann ein Gesamtgewicht von bis zu 80 Tonnen erreichen.
Um dieses Gewicht etwas zu verdeutlichen:
80 Tonnen entsprechen in etwa dem Gewicht von 20 Elefanten.

Aufgrund der intensiven Bejagung wird dieser Wal Roten auf der Liste der gefährdeten Arten als "bedroht" geführt.

Weibchen gebären nur drei bis vier Jahre ein Kalb vor der Küste Japans, ein Grund für den langwierigen Aufbau einer neuen und überlebensfähigen Population.

Glattwale ernähren sich, wie viele Wale, von Krill, garnelenartigen Krebstierchen, die er mit seinen Barten aus dem Meer herausfiltert.

Krill kommt aus dem Norwegischen und bedeutet übersetzt "Walnahrung".

Weiterführende Links

  1. IUCN Red List (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eubalaena japonica

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eubalaena japonica