Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Solea solea Seezunge

Solea solea wird umgangssprachlich oft als Seezunge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 5000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4181 
Wissenschaftlich:
Solea solea 
Umgangssprachlich:
Seezunge 
Englisch:
Common sole 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Soleidae (Familie) > Solea (Gattung) > solea (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Algerien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kapverdische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nordsee, Ost-Atlantik, Portugal, Russland, Schwarzes Meer, Senegal, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien 
Größe:
35 cm - 60 cm 
Temperatur:
8°C - 24°C 
Futter:
Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 5000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-03-06 11:19:09 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Solea solea sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Solea solea interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Solea solea bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Das Bild wurde von Goonie zur ID eingestellt mit folgendem Hinweis: Ein Butt, aufgenommen vor Fuerteventura (Spanien)

Solea solea

Diese Seezunge gehört zur Familie der Plattfische (Pleuronectiformes) und ist einer der teuersten Speisefische.
Aquaristisch spielt sie keine Rolle, mit Ausnahme von großen Zoos oder Schauanlagen. Seezungen sind nachtaktive Einzelgänger und ernähren sich von Borstenwürmern, Muscheln und kleinen Krebstieren.

Die Seezunge Solea solea wird maximal 60 bis 70 cm lang und erreicht ein maximales Alter von 26 Jahren.
Die meisten Fische bleiben allerdings mit ca. 30-35 cm deutlich kleiner.
Männchen sind zudem auch immer kleiner als die Weibchen.

Synonyme:
Pleuronectes solea Linnaeus, 1758
Solea vulgaris Quensel, 1806
Solea vulgaris vulgaris Quensel, 1806

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Pleuronectiformes (Order) > Soleidae (Family) > Solea (Genus) > Solea solea (Species)
)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solea solea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solea solea