Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Aquafair aquaiOOm.com Tunze.com

Cassis cornuta Sturmhaube

Cassis cornuta wird umgangssprachlich oft als Sturmhaube bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3750 
AphiaID:
208963 
Wissenschaftlich:
Cassis cornuta 
Umgangssprachlich:
Sturmhaube 
Englisch:
Horned Helmet ,Giant Helmet, Helmet Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Cassidae (Familie) > Cassis (Gattung) > cornuta (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Brunei Darussalam, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kiribati, Lembeh-Straße, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Nauru, Niue, Northern Territory, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Samoa, Singapur, Sulawesi, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, West-Australien 
Meerestiefe:
2 - 30 Meter 
Größe:
5 cm - 40 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-07 11:17:27 

Haltungsinformationen

Cassis cornuta (Linnaeus, C., 1758)

Die Aufnahme von einer der größten Meeresschnecken gelang Martin Hablützel bei einem Tauchgang - Aufnahmeort: Manado, Sulawes, Indonesien.

Es handelt sich um eine massive, dickwandige Meeresschnecke.
Die Cassis cornuta hat ein schweres Gehäuse mit einer Reihe markanter Höcker und darunter drei Spiralleisten.
Ihre Außenlippe ist breit in warmen Orangefarben, ihre Spindel zeigt kräftige und dabei gewellte Falten.
Sie hat eine fein strukturierte, braunweiße Oberfläche.
Nach Medslugs kann die Schnecke durchaus 39 cm erreichen, bewegt sich meist aber bei 20-30 cm.
Sie lebt auf Sandboden im Korallenriff, welcher ihr hervorragende Möglichkeiten zur Ernährung bietet.

Aquaristisch ist uns bisher nichts bekannt.

Synonyme:
Buccinum cornutum Linnaeus, 1758
Cassis (Cassis) cornuta (Linnaeus, 1758)·
Cassis caputequinum Röding, 1798
Cassis hamata Röding, 1798
Cassis labiata Dillwyn, 1817
Subgenus: Cassis
Species: C. cornuta
Binomial name: Cassis cornuta

Weiterführende Links

  1. Encyclopedia of Life (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cassis cornuta

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cassis cornuta