Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Paraminabea aldersladei Möhrenkoralle

Paraminabea aldersladei wird umgangssprachlich oft als Möhrenkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
3695 
AphiaID:
290663 
Wissenschaftlich:
Paraminabea aldersladei 
Umgangssprachlich:
Möhrenkoralle 
Englisch:
Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Paraminabea (Gattung) > aldersladei (Art) 
Erstbestimmung:
(Williams, ), 1992 
Vorkommen:
Bandasee, China, Indopazifik, Palau, Philippinen, Taiwan, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
3,5 - 1015 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
4°C - 29°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Meeresschnee , Nahrungsspezialist, Plankton, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Paraminabea acronocephala
  • Paraminabea arborea
  • Paraminabea cosmarioides
  • Paraminabea goslineri
  • Paraminabea hongkongensis
  • Paraminabea indica
  • Paraminabea kosiensis
  • Paraminabea robusta
  • Paraminabea rubeusa
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-21 16:02:25 

Haltungsinformationen

Die Aufnahme von Paraminabea aldersladei gelang Martin Hablützel bei einem Tauchgang bei den Malediven.


Die Möhrenkoralle, so wird sie wegen ihres Aussehens und der Länge einer Möhre genannt, bevorzugt schattige Plätze.
Sie lebt nicht vom Licht, sondern muss zwingend Plankton zum Überleben bekommen.
Uns sind derzeit keine Haltungserfolg bzw. auch keine großen Importe dieser eher seltenen Koralle bekannt.
Es gibt aber wohl schon Erfahrungen in den großen Ami-Foren.

Die Gattung wurde erst im Jahre 1999 von Williams & Alderslade aufgestellt.
Der Hauptgrund war, dass man einige tropische Arten aus der Lederkorallengattung Minabea ausgliedern wollte.
So gibt es auch ein nicht mehr gültiges Synonym: Minabea aldersladei Williams, 1992


Folgende Arten sind bekannt:
Paraminabea aldersladei (Williams 1992)
Paraminabea arborea Williams & Alderslade, 1999
Paraminabea cosmarioides (Williams 1992)
Paraminabea goslineri (Williams 1992)
Paraminabea indica (Thomson & Henderson 1905)
Paraminabea kosiensis (Williams 1992)
Paraminabea robusta (Utinomi & Imahara 1976)


Systematik
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Blumentiere (Anthozoa)
Unterklasse: Octocorallia - Weichkorallen (Alcyoniina)
Familie: Lederkorallen (Alcyoniidae)
Gattung: Paraminabea
Wissenschaftlicher Name: Paraminabea
Williams & Alderslade, 1999

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Paraminabea aldersladei

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Paraminabea aldersladei