Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Chlorodiella sp. 01 Krabbe

Chlorodiella sp. 01 wird umgangssprachlich oft als Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von Blaulichtheini.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3550 
Wissenschaftlich:
Chlorodiella sp. 01 
Umgangssprachlich:
Krabbe 
Englisch:
Crabb 
Kategorie:
Krabben 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Chlorodiella barbata
  • Chlorodiella corallicola
  • Chlorodiella crispipleopa
  • Chlorodiella davaoensis
  • Chlorodiella laevissima
  • Chlorodiella longimana
  • Chlorodiella ohshimai
  • Chlorodiella quadrilobata
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-01 14:59:03 

Haltungsinformationen

Chlorodiella sp. Rathbun, 1897

Eingestellt von: Blaulichtheini
Anmerkung: Hallo, alle miteinander. Habe diese Krabbe vor mehr als 1 Jahr von einem Freund mit "importiert". Da war sie noch deutlich kleiner, hat sich mehrfach gehäutet und hat nun einen Panzer DM von ca. 4cm.

Die runden Scheren (gesamt 2cm lang, nur die dunklen Backen knapp 1cm lang sind) weisen ja auf einen Algenfresser hin, wobei sie mittlerweile so zutraulich ist, dass wenn Trockenfutter herunterfällt, sie gezielt dort zum Fressen kommen. Schnappt dann mit der Schere dann auch schon mal nach einem vorbeischwimmenden Fisch...soweit so gut...Seit drei Tagen habe ich "Kratzspuren" auf meiner Favia favus. Von einem Polypen liegt etwa 1/10 des Kalkskelettes frei und andere zeigen helle "Schleimstellen" zwischen einzelnen Polypen. Kann das sein, dass die Krabbe nun anfängt an den Korallen herum zu kratzen. Algen sind genug im Becken und anderes Futter nimmt sie ja auch oder sollte ich sie generell nun mal entfernen. Es ist ein 60Liter Nanobecken

Die ID gelang über Gerrit und BEASTIPENDENT:

Eine hauptsächliche Algenfresserin (löffelförmige Scheren) aus der Überfamilie Xanthoidea, wahrscheinlich Gattung Chlorodiella.
Leider nicht näher einzugrenzen.

In einem 60 Literbecken kann es vorkommen, das auch große Algenfressende Krabben an lebende Korallenskelette gehen. Wenn an der Stelle dieses Kalkskeletts Algen saßen (die du evtl. gar nicht sehen kannst/konntest) wird sie diese fressen, wenn sie daran lang läuft. Für die Krabbe ist es egal, ob die Algen an einem toten Gestein wachsen ooder sich an Kalkskelett einer lebenden Koralle Befinden. Kann ich auch bei meinen eigen Euphyllia sehen, da wird auch am Skelett "gescharbt". Höhere Fadenalgen, wie im Vordergrund zu sehen, werden gerne gemieden, wenn kurze "Aufwuchsalgen" abzuscharben sind, daher auch die Löffelartigen Scherenspitzen. "Lange" Fadenalgen bräuchte sie nicht abscharben, sondern eher abschneiden. ;-)

Biota Animalia (Kingdom) Arthropoda (Phylum) Crustacea (Subphylum) Multicrustacea (Superclass) Malacostraca (Class) Eumalacostraca (Subclass) Eucarida (Superorder) Decapoda (Order) Pleocyemata (Suborder) Brachyura (Infraorder) Eubrachyura (Section) Heterotremata (Subsection) Xanthoidea (Superfamily) Xanthidae (Family) Chlorodiellinae (Subfamily) Chlorodiella (Genus)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

sobolyavka am 16.03.12#2
On the foto is Chlorodiella nigra.
I have it in my tank. It's living in the big stone end eating microaglaes. More active at night (may be it's afraid of us).
111karsten am 12.02.11#1
na das find ich prima, meine Krabbe im Lexikon :-)
Es geht Ihr Prima, lebt die meiste Zeit des tages versteckt nur wenn es was zufressen gibt ist sie auch ganz groß dabei.
Ansonsten sehr friedlich.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chlorodiella sp. 01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chlorodiella sp. 01