Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com Fauna Marin GmbH AQZENO

Halymenia floresii Rotalge

Halymenia floresii wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Muelly

Halymenia floresii - Rotalge (c) Muelly




Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3525 
AphiaID:
371111 
Wissenschaftlich:
Halymenia floresii 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Red Algae 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Halymeniales (Ordnung) > Halymeniaceae (Familie) > Halymenia (Gattung) > floresii (Art) 
Erstbestimmung:
(Clemente) C.Agardh, 1817 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Ägypten, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Bangladesch, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, China, Fidschi, Florida, Golf von Mexiko, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien, Kanarische Inseln, Karibik, Kolumbien, Komoren, Kuba, Madeira, Malaysia, Mayotte, Mikronesien, Mittelmeer, Neukaledonien, Neuseeland, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Philippinen, Portugal, Rotes Meer, Singapur, Spanien, Sri Lanka, Süd-Afrika, Süd-Pazifik, Südchinesisches Meer, Taiwan, USA, Venezuela, West-Afrika, West-Atlantik, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Fotosynthese, Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-15 16:59:27 

Haltungsinformationen

Halymenia floresii (Clemente) C.Agardh, 1817

Diese wunderschöne Rotalge wurde mit Hinweis zur Suche auf Algaebase als Halymenia-Art identifiziert. Die weiterführende Suche ergibt, dass es Halymenia floresii sein dürfte.Diese ist in vielen Meeren und Teilen der Erde verbreitet, so auch in den kühleren Mittelmeeren, aber auch in Teilen der USA-Küste, sowie in Teilen Asiens.

Wird oft mit lebenden Steinen in de Aquarium eingebracht, wächst anfänglich auch recht gut, wie alle Algen, das lässt aber oft auch wieder nach. Wunderschöne Ergänzung für ein Aquarium.

Synonyme:
Fucus floresii Clemente, 1807
Halymenia floresia (Clemente) C. Agardh, 1807

Unterarten (4):
Variety Halymenia floresii var. ulvoidea Codomier, 1974
Subspecies Halymenia floresii subsp. harveyana (J.Agardh) Womersley & Lewis, 1994 accepted as Halymenia harveyana J.Agardh, 1892
Variety Halymenia floresii var. angusta C.Agardh, 1822 accepted as Calosiphonia vermicularis (J.Agardh) F.Schmitz, 1889
Variety Halymenia floresii var. pinnata Codomier, 1974 (uncertain, taxonomic status subjected to verification)

Weiterführende Links

  1. Algae Base (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 15.04.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!