Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Isis hippuris Hornkoralle

Isis hippuris wird umgangssprachlich oft als Hornkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2414 
AphiaID:
290211 
Wissenschaftlich:
Isis hippuris 
Umgangssprachlich:
Hornkoralle 
Englisch:
Isis Hippurus 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Isididae (Familie) > Isis (Gattung) > hippuris (Art) 
Erstbestimmung:
Linnaeus, 1758 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Cebu, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Malaysia, Neukaledonien, Nikobaren, Okinawa, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Ryūkyū-Inseln, Taiwan, Vanuatu, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 1018 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
4°C - 27°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Insekten, Meeresschnee , Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Isis coccinea
  • Isis dichotoma
  • Isis elongata
  • Isis gregorii
  • Isis minorbrachyblasta
  • Isis ochracea
  • Isis reticulata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-07-15 10:32:32 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Isis hippuris sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Isis hippuris interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Isis hippuris bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Linnaeus, 1758

Isis hippuris haben wir ebenfalls auf der Seite von Joachim Großkopf entdeckt, auf www.grostar-aquaristik.de. Dort fanden wir den Hinweis, dass sie gut haltbar ist, da sie über ihre Zooxanthellen lebt.

Beim "googlen" fanden wir viele Hinweise auf eine Untersuchung, dass ein natürlicher Bestandteil der Isis-hippuris-Koralle aus dem West-Pazifik einen wichtigen Zell-Prozess beim Menschen blockiert, den Viren zur Vermehrung benutzen.

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Deniz am 02.10.16#2
Ich halte seit Jahren völlig problemlos einen dichten Busch vin ISIS. Wächst sehr langsam. Die Korallenwächter lieben die dichten verzweigten Äste.
Chrysokoll am 14.12.10#1

Ich halte 2 Exemplare dieser Art und kann nicht bestätigen, das die Art erfahrenen Aquarianern vorbehalten sein soll. Sie ist ähnlich leicht wenn nicht sogar leichter als manch andere Hornkoralle zu halten.
Sie wird oft als (dickastige) Rumphella sp. verkauft.
Die Zweige sind glatt und zylindrisch. Das Verzweigungsmuster ist variabel und manche Kolonien sind sparsam bis reich verzweigt. Die Zweige sind in der Regel in einer einzigen Ebene angeordnet, manche Exemplare sind sehr buschig. Ist nach meinen Erfahrungen Abhängig von der Strömung. Umso weniger Strömung um so buschiger wird die Kolonie. Die Äste zweigen in der Regel im rechten Winkel ab und die meisten wachsen dann nach oben. Eine Kolonie wird etwa max. 30 cm hoch. Höhere habe ich noch ie gesehen.
Bei Isis verkalkt die hornartige Substanz, so das die gesamte Achse aus kalkigen und hornartigen Segmenten/Gliedern besteht. Nach und nach verkalkt der Kern/Seele des Stammes von Isis hippuris von unten nach oben hin (Dauert nach meinen Erfahrungen aber wirklich lange) und muss in Aquariumbedingungen nicht unbedingt zutreffen.
Die Polypen sind relativ klein, monomorph und vollständig einziehbar. Sie stehen dicht rund um die Zweige.
Die Polypen und das Coenenchym sind ähnlich in Farbe. Die Färbung von gelb nach braun (auch grün soll vorkommen) ist meiner Meinung (auch) abhängig von den Wasserwerten und dem Licht. Ich habe eine recht helle gekauft und diese ist mit der Zeit dunkler geworden, genauso wie mein erstes Exemplar.

2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Isis hippuris

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Isis hippuris


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.