Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Distichopora violacea Filigrankoralle

Distichopora violacea wird umgangssprachlich oft als Filigrankoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2360 
Wissenschaftlich:
Distichopora violacea 
Umgangssprachlich:
Filigrankoralle 
Englisch:
Lace Coral - Stylaster Coral 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Anthoathecata (Ordnung) > Stylasteridae (Familie) > Distichopora (Gattung) > violacea (Art) 
Erstbestimmung:
(Pallas, ), 1766 
Vorkommen:
Australien, Brunei Darussalam, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Indopazifik, Israel, Japan, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Neukaledonien, Neuseeland, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Seychellen, Singapur 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Distichopora anceps
  • Distichopora anomala
  • Distichopora asulcata
  • Distichopora barbadensis
  • Distichopora borealis
  • Distichopora cervina
  • Distichopora coccinea
  • Distichopora contorta
  • Distichopora dispar
  • Distichopora foliacea
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-09-02 22:09:01 

Haltungsinformationen

(Pallas, 1766)

Dieses Tier wurde von Christoph Klose eingeschickt und als Distichopora violacea identifiziert.
Somit gehört sie in jedem Fall in die Gruppe der Feuerkorallen bzw. Filigrankorallen.
Interessant ist sicherlich, dass diese Korallen sowohl Fress- als auch Wehrpolypen besitzen dürften.
Die Fresspolypen kommen nur nachts heraus.
Lebt nicht über Zooxanthellen, die hat diese Koralle nämlich nicht.
Braucht Dunkelheit, zumindest aber Schatten und eine kräftige Strömung, und ich denke mal filtriererfähiges Futter (Plankton etc).

Ganz ehrlich, selbst ich habe diese Koralle noch nicht oft gesehen und musste eine Weile suchen.

Wir hoffen, dass Christoph Klose seine Erfahrungen hier mitteilt, wir können alle nur davon lernen.
Scheintvon der Einschätzung her aber nicht unhaltbar zu sein, wenn man die Bedürfnisse kennt.

Synonyme:
Distichopora cinnabarina Nardo, 1844
Distichopora fisheri Broch, 1942
Distichopora fulvacea Michelin, 1842
Distichopora rosea Kent, 1871
Millepora violacea Pallas, 1766

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Hydrozoa (Class) > Hydroidolina (Subclass) > Anthoathecata (Order) > Filifera (Suborder) > Stylasteridae (Family) > Distichopora (Genus) > Distichopora violacea (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

benny1006 am 11.03.08#4
Halte dieses Tier im Technikbecken - im Aquarium neigt sie zu veralgen.
Dies kann evtl. mit viel Strömung etwas verhindert werden.
Aber wie alle Filigrankorallen eigentlich nicht wirklich haltbar im Aquarium.
Sanne am 12.02.08#3
ich halte nun seit August07 ein Bruchstück/Ableger (Importiert mit der Bez. pinke Hydnopora) dieser Koralle im Hauptbecken unter einem Vorsprung meiner Säule direkt neben mehreren Kolonien Tubastrea - mäßig Licht/schattig gute Strömung

ihre Farbe ist nicht verblasst und Algen haben sich auch keine Festgesetzt

Wachstum kaum zu sehen, nur über Vergleichsbilder und dann Schätzungsweise höchstens 0,5cm

diese Schnecken in der gleichen Farbe der Koralle besaß meine auch...wurden von mir entfernt

meinem Becken werden täglich/nächtlich verschiedene Futtersorten/Aminos/Plankton zugesetzt, ich denke darin liegt mein Haltungserfolg
was sie allerdings wirklich davon verwerten kann ??? ist leider nicht zu sagen

Gruß Sanne
A_K am 05.11.07#2
Man sollte sich von der wirklich traumhaften Farbe dieser Koralle nicht blenden und zum Kauf verleiten lassen!! Sie gehört ins Meer und auf keinen Fall ins Aquarium da sie hier meiner Meinung nach keine Überlebenschance hat.
Ich habe verschiedene Fragmente des beim Transport leider zerbrochenen Tieres an unterschiedlichen Stellen im Aquarium platziert, abgefangen von hell über schattig bis hin zum vollkommen dunklen Filterbecken. Nur im letzteren ist überhaupt noch etwas von der ursprünglichen Farbe zu erkennen, alle anderen Fragmente veralgten in kürzester Zeit und starben ab.
Also spart euch das Geld und tut dem Tier den Gefallen es nicht zu kaufen, so werden die Importeure es irgendwann auch nicht mehr dem Meer entnehmen.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Distichopora violacea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Distichopora violacea