Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Strongylophora sp.01 Lavendel-Fingerschwamm

Strongylophora sp.01 wird umgangssprachlich oft als Lavendel-Fingerschwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2358 
Wissenschaftlich:
Strongylophora sp.01 
Umgangssprachlich:
Lavendel-Fingerschwamm 
Englisch:
Finger Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Strongylophora (Gattung) > sp.01 (Art) 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik, Malediven, Mikronesien 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Nahrungsspezialist, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-09-01 09:47:28 

Haltungsinformationen

Das Bild stammt von Michael Mrutzek einem Fachhändler aus Bremen.

Es dürfte sich hierbei um den Lavendel-Fingerschwamm Strongylophora sp. handeln, der im Indopazifik zu finden ist.

Dieser Lavendelschwamm konnte im Mergus Band 4, Seite 50 gefunden werden.
Lavendelschwämme wachsen in Form kurzer und fingerförmiger Verweigungen meist auf abgestorbenen Korallen, häufig am Fuß von Riffüberhängen in mäßig bewegtem Wasser.

Die Schwammoberfläche ist glatt, nur runde verschieden große (versenkte) Ausströmöffnungen sind zu sehen.

Da wir über die Haltbarkeit im Aquarium nichts wissen, bekommt er zuerst mal eine 4 als Nahrungsspezialist.

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (de)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Rudy Rundberg am 22.07.08#2
Achja, und mein Strongylophora ist richtig schön blau.
Rudy Rundberg am 30.05.08#1
Ich halte diesen Schwamm seit ca 2 Monaten. Er wächst zwar nur langsam, aber er wächst. Gefüttert wird er einmal in der Woche mit Flüssigfutter für Artemia salina(Liquizell). Die eine Hälfte des Schwammes steht im Licht, was ihm allerdings nichts auszumachen scheint. Auch dieser Schwamm bildet kleine nadelartige Auswüchse, die aus einer der Ausströmungsöffnungen wachsen. Trotz leicht erhöhtem Nährstoffgehalt veralgt er nicht 8auch nicht der Teil, der im Licht steht).
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Strongylophora sp.01

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Strongylophora sp.01