Anzeige
Fauna Marin GmbH Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Coral Clean

Phimochirus operculatus Gepunkteter Einsiedlerkrebs

Phimochirus operculatus wird umgangssprachlich oft als Gepunkteter Einsiedlerkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2270 
AphiaID:
366821 
Wissenschaftlich:
Phimochirus operculatus 
Umgangssprachlich:
Gepunkteter Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Polkadotted Hermit, Right-Handed Hermit 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Paguridae (Familie) > Phimochirus (Gattung) > operculatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Stimpson, ), 1859 
Vorkommen:
Bahamas, Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Nord-Atlantik, USA 
Meerestiefe:
3 - 26 Meter 
Größe:
bis zu 2,5cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Karnivor (fleischfressend) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-01 13:37:23 

Haltungsinformationen

Phimochirus operculatus (Stimpson, 1859)

Haltungsinfos von Dirk: Also der Gute ist sowohl nacht- als auch tagaktiv, irgendwie scheint der immer unterwegs zu sein. Die roten Riffeinsiedler sieht man schon Mal in ihren Häusern schlafend, ihn aber nicht.

Er kümmert sich sowohl um Boden als auch um den Steinaufbau. Bei seiner Suche nach Nahrung benutzt er bisher nur die linke Miniatur-Schere. Die mächtige rechte schleppt er nur so mit sich herum, wahrscheinlich zur Verteidigung.

Synonymised names:
Eupagurus operculatus Stimpson, 1859 (transferred to Pagurus by Gordan (1956))
Pagurus operculatus (Stimpson, 1859) (transferred to Pylopagurus by Proenzano (1961))
Pylopagurus operculatus (Stimpson, 1859) (transferred to Phimochirus by McLaughlin (1981))
Pylopagurus samariensis Sanchez, 1978 (junior synonym)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

jailwarrior am 14.06.08#2
Im Buch "Wirbellose" von Julian Sprung wird dieser als territorial bezeichnet und man sollte in kleinen Becken nur ein Exemplar halten. Meiner scheint mir für den tot einiger anderer Einsiedler verantwortlich zu sein, nachdem ich gestern gesehen habe wie er einen C. tricolor aus dem Häuschen zerrte und ihn dann etwa eine Stunde später fraß.
Dr.S am 14.06.07#1
Bei dieser Art handelt es sich um phimochirus operculatus. Er wird u.a. auch im Krebsführer von Debelius beschrieben. Habe solch einen Einsiedler seit ca. einem Jahr und bin von dem Tier abolut begeistert.
Leider wird er so gut wie nicht importiert befindet sich aber hin und wieder unter den Lieferungen von Paguristes cadenati.


Christian Seulen
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phimochirus operculatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Phimochirus operculatus