Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Solieria chordalis Rotalge

Solieria chordalis wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 20 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2191 
Wissenschaftlich:
Solieria chordalis 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Red Algae 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Gigartinales (Ordnung) > Solieriaceae (Familie) > Solieria (Gattung) > chordalis (Art) 
Erstbestimmung:
(C.Agardh) J.Agardh, 1842 
Vorkommen:
Afrika, Europäische Gewässer, Mittelmeer, Ost-Atlantik 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 20 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Solieria aestivalis
  • Solieria albisquamis
  • Solieria apicalis
  • Solieria argenticeps
  • Solieria arrata
  • Solieria aureola
  • Solieria binotata
  • Solieria borealis
  • Solieria boreotis
  • Solieria brunicosa
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-04-06 21:38:50 

Haltungsinformationen

Von Werner Bellack, www.Jadeaquaristik.de

Soleria chordalis zählt zu den höheren Algen und ist ein Augenschmaus in jedem Meerwasseraquarium.
Diese wunderschöne Alge benötigt geringe bis mittlere Strömung und mittelstarke Beleuchtung.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Heinz Mahler am 24.04.07#2
Bei mir ist diese Alge nicht gewachsen, sondern von Woche zu Woche weniger geworden. Alle anderen Algenarten (Caulerpa und div. Rotalgen) wachsen dagegen mehr als nur gut. Gepflegt wurde die Alge in einem Artenbecken mit einigen Grundeln und Garnelen bei einer Wassertemperatur von 25° C, Es gab keine Fressfeinde . Da diese Alge ursprünglich aus dem Atlantik kommt (Ost-Afrika - Süd-England) denke ich das ihr die höheren Temperaturen nicht so gut bekommen. Ich hatte zumindest kein Glück mit Ihr was ich bedaure, sie ist schon sehr schön anzuschauen.
Aquakult am 10.04.07#1
Diese Rotalge sieht sehr dekorativ aus und ist ein toller Kontrast zur üblichen Dekoration.

Bei Korallenriffüblichen Wasserwerten ist die Alge sehr gut haltbar und verdoppelt ihr Volumen bei ausreichendem Nährstoffangebot in 3 - 4 Wochen.

Sie gibt kein Gift an das Wasser ab, wie z. B. Caulerpa Algen und trägt zum Schadstoffabbau und zur Sauerstoffanreicherung des Wassers bei.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solieria chordalis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solieria chordalis