Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Abudefduf luridus Kanaren-Demoiselle

Abudefduf luridus wird umgangssprachlich oft als Kanaren-Demoiselle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1992 
AphiaID:
126999 
Wissenschaftlich:
Abudefduf luridus 
Umgangssprachlich:
Kanaren-Demoiselle 
Englisch:
Canary Damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Abudefduf (Gattung) > luridus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1830 
Vorkommen:
Azoren, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Ost-Atlantik, Portugal, Senegal 
Meerestiefe:
0 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
20°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-05 22:15:56 

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1830)

Dies ist eine subtropische Art, die von Madeira, Azoren, Kanaren, Cap Verde und Senegal kommt.

Ist sicherlich ebenso zänkisch im Alter, wie andere Riffbarsche, dafür aber einfach in der Pflege.
Nimmt schnell Futter an und ist auch sonst wenig anfällig.
Sollte der Größe angepasst Bewegung haben, also genug Schwimmraum.
Der in der Jugend sehr schöne Riffbarsch wird, wie viele Arten, im Alter einfarbig grau.
Spielt allerdings im Handel gar keine Rolle und wird so gut wie nie angeboten.

Robert Erens fügt hinzu:
Mein Riffbarsch ist noch jung und ist ca. 13cm gross. Er hat schnell im Aquarium Freunde gefunden und spielt regelrecht mit ihnen.
Es gibt bei ihm also noch keine Anzeichen von Agressivität.
Meiner Meinung nach ist es auch kein Problem, diese Art in tropischem Wasser zu halten, solange er als Jungtier breits an die Wassertemperaturen gewöhnt worden ist.
In der freien Natur bevorzugt der Fisch normalerweise 18ºC - 22ºC.
Ich würde ihn im Schwierigkeitsgrad 2 einstufen, da er etwas anfällig für die Weißpunkt-Krankheit ist.
Aber sonst ein sehr,sehr schöner Fisch.

Synonyme:
Chaetodon luridi Gmelin, 1789
Chaetodon luridus Cuvier, 1830
Chaetodonton luridi Gmelin, 1789
Glyphisodon luridus Cuvier, 1830

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Abudefduf (Genus) > Abudefduf luridus (Species)

Bilder

Semiadult

1

Adult

1

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

divemaster1975 am 07.02.10#1
Pflege ein Paar bereits seit 4 Jahren. Die Tiere sind relativ problemlos. Relativ deshalb weil sie durchaus agressiv werden können. Bekommen jetzt beide die Altersfärbung grau. In der Jugendfärbung sind sie komplett schwarz. Bezüglich der Pünktchenkrankheit kann ich nichts sagen. Habe ich bei keinen der beiden bisher gehabt. Lebten bis vor kurzem in einem 360Liter Becken (Problemlos). Jetzt sind sie einem 800 Liter Becken. Übrigends leben die Fische von Beginn an in einem Tropenbecken. Temperatur ca. 25 - 26 Grad.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abudefduf luridus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abudefduf luridus