Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Diploastrea heliopora Großpolypige Steinkoralle

Diploastrea heliopora wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1767 
Wissenschaftlich:
Diploastrea heliopora 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Honeycomb Coral, Moon coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Faviidae (Familie) > Diploastrea (Gattung) > heliopora (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, 1816) 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Australien, Bunaken, China, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Komoren, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Südchinesisches Meer, Taiwan, Tansania, Thailand, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna 
Meerestiefe:
3 - 56 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NT potenziell gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-02-21 10:26:05 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Diploastrea heliopora sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Diploastrea heliopora interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Diploastrea heliopora bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Lamarck 1816)

Hierzulande sicher mal bei diversen Importen dabei, aber kaum gezielt zu bekommen. Daher eher eine Seltenheit .

Sollte sich wie alle grosspolypige Steinkorallen halten lassen. Mittlere Lichtzone und mässigere Strömung, die durchaus auch mal turbulent sein kann.

Braucht nicht extra gefüttert werden, aber fängt ganz sicher auch planktonisches Futter!

Synonyme:
Astraea heliopora Lamarck, 1816
Astrea heliopora Lamarck, 1816
Orbicella heliopora (Lamarck, 1816)
Orbicella minikoiensis Gardiner, 1904

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

chris6020a am 31.07.14#1
Ein sehr schönes Tier in grün-violett. Haltung scheint bei guten Wasserwerten nicht allzu schwer. Fährt in der Nacht bis zu 10 cm lange Kampftentakel aus, also auf entsprechenden Abstand achten.

Edit KS
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diploastrea heliopora

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diploastrea heliopora