Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Yongeichthys criniger Grundel

Yongeichthys criniger wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
1722 
Wissenschaftlich:
Yongeichthys criniger 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
fringfin goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Yongeichthys (Gattung) > criniger (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, 1837) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Größe:
bis zu 8cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2005-11-01 17:42:53 

Haltungsinformationen

Christoph Klose sandte uns das Bild ein, und nach einer Anfrage im Meerwasser-Forum konnte das Tier identifiziert werden.
Christoph schreibt: Sie ist durchaus gut zu halten, macht keine Probleme.
Frisst die ganze Futterpalette.

Er konnte sie schon beim Baggern beobachten, denkt aber, dass es keine Baggergrundel sein wird.
Das Erstaunliche ist, dass sie nachts im Mondlicht bis an die Beckenoberfläche schwimmt und auch nicht schreckhaft ist, selbst streicheln (und das ist kein Scherz!), lässt sie sich.

Nicht ganz so schön bunt wie andere Grundeln, aber ein sehr verträglicher Genosse, da ich noch eine Goldstirnschläfergrundel und eine Baggergrundel (Amb. Phaleana) habe.

Streit konnte ich noch keinen beobachten.

Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

kactusficus am 24.02.12#2
Hello,

To me, this fish shown on the photos is more Acentrogobius nebulosus than Y. criniger.

As comparision with these 2 photos on fishbase:

www.fishbase.org

and

www.fishbase.org

You can clearly see on the 2 pics in Reeflex than the specimens shown have significative spots on the tail (sign for A. nebulosus) and not the clear stripes of Y. criniger.
Plus, but it's not that clear on the phoos, A. nebulosus have a more slender and long head.


ChristophKlose am 29.04.06#1
habe nun noch ein Männlein?? (geschenkt)bekommen, die Unterschiede scheinen sich auf den 1Kamm(der ist beim ''Weibchen''(Bild1) rel. rund und beim Männchen recht spitz, (Bild2))

Auch ist das Maul beim Männchen wesentlich breiter. Beide vertragen sich prächtig.

Sie sind nicht nur Bodenorientiert und schwimmen für Grundeln rel. viel, besonders während der Dämmerungsphase.

2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Yongeichthys criniger

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Yongeichthys criniger