Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de

Hermissenda crassicornis Schimmernde-Fadenschnecke

Hermissenda crassicornis wird umgangssprachlich oft als Schimmernde-Fadenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Alicia Hermosillo McKowen, USA

Hermissenda crassicornis ,Temperate Eastern Pacific 2004,Copyright Dr. Alicia Hermosillo


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Alicia Hermosillo McKowen, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1463 
AphiaID:
367883 
Wissenschaftlich:
Hermissenda crassicornis 
Umgangssprachlich:
Schimmernde-Fadenschnecke 
Englisch:
Opalescent Nudibranch  
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Myrrhinidae (Familie) > Hermissenda (Gattung) > crassicornis (Art) 
Erstbestimmung:
(Eschscholtz, ), 1831 
Vorkommen:
Alaska, Japan, Kanada, Korea, Mexiko (Ostpazifik), USA 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
0°C - 20°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Moostierchen (Bryozoen), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seescheiden (Ascidiacea) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-05-22 20:02:33 

Haltungsinformationen

Hermissenda crassicornis (Eschscholtz, 1831)

Die Fadenschnecke ernährt sich überwiegend von Hydrozoonpolypen.Aber auch kleine Seeanemonen,Mosstierchen und koloniale Seescheiden stehen auf ihrem Speiseplan.Hauptnahrung ist die Seefeder Ptilosarcus gurneyi.Hermissenda crassicornis ist eine räuberische Schnecke, die auch nicht vor anderen Schnecken halt macht.Es wurde beobachtet, dass Flabellinia trilineata ebenfalls gefressen wurde.

Die Nacktschnecke Phidiana hiltoni ist der Hauptfeind von Hermissenda crassicornis. Interessant ist, dass Copepoden der Art Hemicyclops Thysanotus häufig auf Nacktschnecken der Gattung Hermissenda anzutreffen sind. Ob es einen Zusammenhang /Grund für dieses Verhalten gibt ist nicht bekannt.

Synonyme:
Cavolina crassicornis Eschscholtz, 1831 (original combination)
Phidiana crassicornis (Eschscholtz, 1831)

Weiterführende Links

  1. Intertidal Invertebrates of the Monterey Bay Area, California (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Sea Slug Forum (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Laich


Allgemein

Hermissenda crassicornis ,Temperate Eastern Pacific 2004,Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis ,2008,Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis northern color variation San Miguel,Eastern Pacific 2010,Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis, Eastern Pacific 2010,San Miguel, Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis, San Diego 2010, Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis, San Diego 2010, Copyright Dr. Alicia Hermosillo
1
Hermissenda crassicornis (c) by Alexander Semenov
1
Hermissenda crassicornis (c) by Alexander Semenov
1
Hermissenda crassicornis (c) by Alexander Semenov
1
Hermissenda crassicornis (c) by Alexander Semenov
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!