Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de

Amblyosyllis spectabilis Ringelwurm, Borstenwurm

Amblyosyllis spectabilis wird umgangssprachlich oft als Ringelwurm, Borstenwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Adria, Mittelmeer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland (Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13375 
AphiaID:
1258721 
Wissenschaftlich:
Amblyosyllis spectabilis 
Umgangssprachlich:
Ringelwurm, Borstenwurm 
Englisch:
Bristolworm 
Kategorie:
Würmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Annelida (Stamm) > Polychaeta (Klasse) > Phyllodocida (Ordnung) > Syllidae (Familie) > Amblyosyllis (Gattung) > spectabilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Johnston in Baird, ), 1861 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Ägäis (Mittelmeer), Arktik (Nordpolarmeer), Balearen (Mittelmeer), Bermuda, Brasilien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Florida, Frankreich, Golf von Mexiko, Griechenland, Indopazifik, Irland, Italien, Madagaskar, Madeira, Mittelmeer, Nord-Ost-Atlantik, Nordsee, Shetland-Inseln (Schottland), Spanien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 5,1cm 
Temperatur:
5°C - 30°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Amblyosyllis cincinnata
  • Amblyosyllis enigmatica
  • Amblyosyllis formosa
  • Amblyosyllis granosa
  • Amblyosyllis madeirensis
  • Amblyosyllis multidenticulata
  • Amblyosyllis rhombeata
  • Amblyosyllis speciosa
  • Amblyosyllis vesiculosa
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-22 16:04:18 

Haltungsinformationen

Amblyosyllis spectabilis kommt in Gezeitenzwischenräumen, Schwimmdocks, auf Hydroiden, Moostierchen (Bugula), Schwämmen, Korallen, Muscheln mit der Meeresfauna, Limerock mit der Meeresfauna, Algen, Muscheln, Ascidiane, Sand und Muschelkies vor, wo er schnell erreichbare Rückzugsorte findet.

Über den Wurm selber ist nur sehr wenig bekannt, so liegen keinerlei Informationen über seine Ernährung oder seine Biologie vor.
Was nicht ist, kann aber vielleicht von werden.

Syonyme:
Amblyosillis plectorhyncha Marenzeller, 1874
Amblyosyllis dorsigera (Claparède, 1864)
Amblyosyllis formosa (Claparède, 1863)
Amblyosyllis immatura Langerhans, 1879
Amblyosyllis inmatura [auct. misspelling for 'immatura']
Amblyosyllis inmaturata [auct. misspelling for 'immatura']
Amblyosyllis lineolata (A. Costa, 1864)
Amblyosyllis picta (Schmarda, 1861)
Cirrosyllis picta Schmarda, 1861
Gattiola spectabilis Johnston in Baird, 1861
Nicotia lineolata Costa, 1864
Pseudosyllides picta (Schmarda, 1861)
Pterosyllis dorsigera Claparède, 1864
Pterosyllis formosa Claparède, 1863
Pterosyllis lineolata (A. Costa, 1864)
Thylaciphorus hessii Quatrefages, 1866

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amblyosyllis spectabilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Amblyosyllis spectabilis