Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Simnia arcuata Vidlers simnia

Simnia arcuata wird umgangssprachlich oft als Vidlers simnia bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Phil Garner, Southern California Marine Life, USA

Simnia arcuata, 2019


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Phil Garner, Southern California Marine Life, USA Phil Garner, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12998 
AphiaID:
478411 
Wissenschaftlich:
Simnia arcuata 
Umgangssprachlich:
Vidlers simnia 
Englisch:
Vidler's Simnia 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Simnia (Gattung) > arcuata (Art) 
Erstbestimmung:
(Reeve, ), 1865 
Vorkommen:
Galápagos-Inseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Peru, USA 
Meerestiefe:
- 18 Meter 
Größe:
0,8 cm - 2,6 cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Korallen(polypen) = korallivor, Nahrungsspezialist, Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-03 13:01:46 

Haltungsinformationen

Simnia arcuata (Reeve, 1865)

Simnia arcuata gehört zur Familie Ovulidae, die man als Eischnecken bezeichnet. Eischnecken haben im Unterschied zu Porzellanschnecken dünnwandigere Gehäuse. Die Schnecken besitzen kein Operculum. Eischnecken leben je nach Gattung/Art an Korallen oder Schwämmen und sind parasitäre bzw. räuberische Nahrungsspezialisten.

Vidler's simnia (Simnia arcuata) ernährt sich räuberisch von Gorgonien. Von welcher genau ist nicht dokumentiert. Der Laich wird dort ebenfalls abgelegt.

Synonyme:
Neosimnia arcuata (Reeve, 1865) (Neosimnia treated as synonym of Simnia)
Neosimnia quaylei Loewe, 1935
Neosimnia tyrianthina Berry, 1960
Neosimnia vidleri tyrianthina Berry, 1960
Ovulum arcuatum Reeve, 1865 (original combination)
Ovulum neglectum Reeve, 1865
Pseudocyphoma gibbulum C. N. Cate, 1978
Spiculata advena C. N. Cate, 1978

Weiterführende Links

  1. Gastropods (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Laich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!