Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Melichthys niger Schwarzer Weißbindendrücker

Melichthys niger wird umgangssprachlich oft als Schwarzer Weißbindendrücker bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1292 
AphiaID:
219881 
Wissenschaftlich:
Melichthys niger 
Umgangssprachlich:
Schwarzer Weißbindendrücker 
Englisch:
Black Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Melichthys (Gattung) > niger (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch, ), 1786 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Australien, Azoren, Bahamas, Bali, Banggai-Inseln, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Clipperton-Insel, Cookinseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, El Salvador, Equador, Fidschi, Flores, Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Guyana, Haiti, Hawaii, Honduras, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Jamaika, Japan, Java, Johnston-Atoll, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Karibik, Kenia, Kiribati, Kokos-Insel (Costa Rica), Kokos-Keelinginseln, Kolumbien, Komoren, Kuba, La Réunion, Madagaskar, Madeira, Malaysia, Malediven, Marokko, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Martinique, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Montserrat, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Nicaragua, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Ost-Atlantik, Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Portugal, Puerto Rico, Revillagigedo, Ryūkyū-Inseln, Saba und Sint Eustatius, Salomon-Inseln, Samoa, Sankt-Peter-und-Sankt-Pauls-Felsen, São Tomé und Principé, Seychellen, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Süd-Afrika, Sulawesi, Sumatra, Suriname, Taiwan, Tansania, Togian-Inseln, Tokelau, Trindade und Martim Vaz (Insel der Dreifaltigkeit), Trinidad und Tobago, Tuamotu-Archipel, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , West Sahara, West-Atlantik , Westlicher Indischer Ozean, Zirkumtropisch 
Meerestiefe:
0 - 75 Meter 
Größe:
bis zu 35cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen), Plankton 
Aquarium:
~ 3500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-21 17:44:38 

Haltungsinformationen

(Bloch, 1786)

Kommt in allen tropischen Meeren vor, diese Aufnahme stammt aber von Asencion :-)
Er kommt einzeln, oder wie auf dem Bild zu sehen, in der Gruppe vor.
Er scheint weniger agressiv zu sein als andere Drückerfische, sollte aber trotzdem nicht mit zarten Geschöpfen (kleine Fische) vergesellschaftet zu werden.
Er benötigt zudem viel Schwimmraum, beachten Sie die Engrösse des Tieres, das setzt ein riesiges Becken voraus.
Er unterscheidet sich von dem recht ähnlich aussehenden Indischen Drückerfisch durch ein sehr schmales helles, meist blaues Band am Grund von Rücken und Afterflosse.
Ebenso ist die Schwanzflosse nicht umrandet.

Synonyme:
Balistes fuscolineatus Seale, 1901
Balistes kib Montrouzier, 1857
Balistes kibitar Montrouzier, 1857
Balistes niger Bloch, 1786
Balistes piceus Poey, 1863
Balistes radula Solander, 1848
Balistes ringens Osbeck, 1765
Balistes sillone Le Danois, 1961
Balistes verrucosus Gronow, 1854
Melichthys bispinosus Gilbert, 1890
Melichthys piceus (Poey, 1863)
Melichthys radula (Solander, 1848)
Melichthys ringens (Osbeck, 1765)
Melicthys niger (Bloch, 1786)
Melicthys radula (Solander, 1848)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Balistidae (Family) > Melichthys (Genus) > Melichthys niger (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melichthys niger

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Melichthys niger