Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Epimeria liui Tiefsee-Amphipode

Epimeria liui wird umgangssprachlich oft als Tiefsee-Amphipode bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Karolinenplatte, Nordwest-Pazifik
Weiblicher Holotyp / Fotograf Shao-qing Wang, direkt nach dem Fang This is an open access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author and source are credited.
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers ZooKeys Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12925 
AphiaID:
1426914 
Wissenschaftlich:
Epimeria liui 
Umgangssprachlich:
Tiefsee-Amphipode 
Englisch:
Deep Sea Amphipod 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Amphipoda (Ordnung) > Epimeriidae (Familie) > Epimeria (Gattung) > liui (Art) 
Erstbestimmung:
Wang, Zhu, Sha, Ren, 2020 
Vorkommen:
Nord-West-Pazifik 
Meerestiefe:
813 - 1242 Meter 
Größe:
bis zu 1,78cm 
Temperatur:
3,5°C - 5°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Meeresschnee 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-03 12:20:02 

Haltungsinformationen

Im Rahmen einer Expedition zu den Seamounts auf der Karolinenplatte im Nord-West-Pazifik, initiiert durch das Institut für Ozeanologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (IOCAS) von Juni bis Juli 2019, wurde mit Hilfe des ROV Faxian ein bisher unbekannter Tiefsee-Amphipode entdeckt.
Mit diesem Fund erhöht sich die Zahl der bekannten Epimeria-Arten des Nordpazifiks auf neun.

Färbung. Frisch gefangene Exemplare von Epimeria liui. zeigen deutlich orangefarbene Augen und einen rosa- bis elfenbeinfarbenen Körper.

Etymologie. Die Art ist zu Ehren des verstorbenen Prof. Dr. Ruiyu Liu (J.Y. Liu), vom Institut für Ozeanologie, Chinesische Akademie der Wissenschaften, für seinen großen Beitrag zur Karzinologie Chinas benannt worden.


Literaturfundstelle:
Wang Y, Zhu C, Sha Z, Ren X (2020)
Epimeria liui sp. nov., a new calcified amphipod (Amphipoda, Amphilochidea, Epimeriidae) from a seamount of the Caroline Plate, NW Pacific.
ZooKeys 922: 1-11. https://doi.org/10.3897/zookeys.922.49141

Bilder

Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epimeria liui

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Epimeria liui