Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Sillago sihama Wittling Nördlicher Wittling

Sillago sihama wird umgangssprachlich oft als Wittling Nördlicher Wittling bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12889 
AphiaID:
127046 
Wissenschaftlich:
Sillago sihama 
Umgangssprachlich:
Wittling Nördlicher Wittling 
Englisch:
Silver Sillago, Sand Smelt, Northern Whiting 
Kategorie:
Dorsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sillaginidae (Familie) > Sillago (Gattung) > sihama (Art) 
Erstbestimmung:
(Forsskål, ), 1775 
Vorkommen:
Arafurasee, Australien, Bahrain, Bali, Bangladesch, Brunei Darussalam, China, Djibouti, Eritrea, Golf von Oman / Oman, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indopazifik, Irak, Iran, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kenia, Korea, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Norwegen, Östlicher Indischer Ozean, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Salomonen, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, United States Minor Outlying Islands, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 60 Meter 
Größe:
20 cm - 31 cm 
Temperatur:
26°C - 29°C 
Futter:
Algenaufwuchs (Epiphyten), Dinoflagellaten, Fischbrut, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Kieselalgen (Diatomeen), Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Meerasseln (Isopoden), Muscheln (Mollusken), Protozoen (Einzeller), Ruderfußkrebse (Copepoden), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Sillago aeolus
  • Sillago analis
  • Sillago arabica
  • Sillago argentifasciata
  • Sillago asiatica
  • Sillago attenuata
  • Sillago bassensis
  • Sillago boutani
  • Sillago burrus
  • Sillago caudicula
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-17 18:19:49 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Sillago sihama sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Sillago sihama interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Sillago sihama bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Sillago sihama ist im gesamten indisch-westlichen Pazifik weit verbreitet.
Der nördliche Wittling bewohnt häufig seichte, weiche Sandgebiete entlang der Küsten, Buchten, Häfen, kommt in von Mangroven gesäumten Bächen und Flussmündungen vor und tritt gelegentlich in die untersten Bereiche von Süßwasserströmen ein.
Der Wittling kann auch eine beträchtliche Strecke flussaufwärts in Süßwasserlebensräumen gefunden werden.
Weiterhin ist der dorschartige Fisch riffassoziiert,

Der benthisch lebende Fisch ist unterschiedlich gefärbt, der von hellbraun, silbrig gelbbraun bis sandbraun oder honigfarben ist und bauchseitig blasser wird, mit einem silbernen Mittelstreifen, dämmrigen Rückenflossen mit oder ohne Reihen dunkelbrauner Flecken auf der zweiten Rückenflossenmembran,
Die etwas dunklere Schwanzflosse und oft einem weißlichen Rand auf der Afterflosse.

Der Fisch wird mit Ringwadennetz, Handleinen und Garnelenschleppnetzen gefangen und frisch, gefroren und getrocknet gesalzen vermarktet - er gilt als sehr gut verzehrbar.

Diese Art ernährt sich von kleinen wirbellosen Tieren, hauptsächlich von Blaualgen und Dinoflagellaten sowie von kleinen Krebsen und Larven.


Synonyme:
Atherina sihama (Forsskål, 1775)
Platycephalus sihamus (Forsskål, 1775)
Sciaena malabarica (Bloch & Schneider, 1801)
Sillago acuta (Cuvier, 1816)
Sillago erythraea (Cuvier, 1829)
Sillago ihama (Forsskål, 1775)
Sillago malabarica (Bloch & Schneider, 1801)
Sillago sehama (Forsskål, 1775)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sillago sihama

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sillago sihama