Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Convolutriloba macropyga Acoela - Strudelwurm

Convolutriloba macropyga wird umgangssprachlich oft als Acoela - Strudelwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12668 
AphiaID:
380084 
Wissenschaftlich:
Convolutriloba macropyga 
Umgangssprachlich:
Acoela - Strudelwurm 
Englisch:
Acoel Flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Xenacoelomorpha (Stamm) > Not assigned (Klasse) > Acoela (Ordnung) > Convolutidae (Familie) > Convolutriloba (Gattung) > macropyga (Art) 
Erstbestimmung:
Shannon & Achatz, 2007 
Vorkommen:
Nord-Atlantik, USA, West-Atlantik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
0,2 cm - 0,5 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Krustentiere, Zoochlorellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-12-30 19:50:27 

Haltungsinformationen

Convolutriloba macropyga Shannon & Achatz, 2007

Convolutriloba ist eine Gattung räuberischer mariner Strudelwürmer (Acoela) mit vier bekannten Arten, die mit einer Ausnahme bisher nur aus Meerwasseraquarien bekannt sind.

Die vier bekannten Arten sind:
Convolutriloba hastifera Winsor, 1990
Convolutriloba longifissura Bartolomaeus & Balzer, 1997
Convolutriloba macropyga Shannon & Achatz, 2007
Convolutriloba retrogemma Hendelberg & Akesson, 1988

In der Meerwasseraquaristik bekannt und publiziert wird hauptsächlich Convolutriloba retrogemma. Inwieweit deren Bestimmung immer korrekt ist, bleibt dahingestellt.

Convolutriloba Strudelwürmer haben einen dünnen Körper, zwei unpigmentierte Augen am Vorderende ihres Körpers. Sie besitzen Zoochlorellen, reagieren auf Licht und erbeuten auch kleine Krebschen. Sie sind simultane Zwitter und pflanzen sich sowohl geschlechtlich als auch ungeschlechtlich fort.

Mitglieder der Gattung Convolutriloba werden im Wortsinne als drei hintere, kaudale Lappen oder Vorsprünge tragend definiert. Alle Arten sind symbiotisch mit Grünalgen und tragen rötlich-orangefarbene Drüsenzellen. Die Kombination dieser Grünalgen und roten Drüsenzellen verleiht den Tieren ein rotbraunes Aussehen.

Aufgrund der ähnlichen Morphologie der verschiedenen Convolutriloba-Arten ist eine genaue Identifizierung während der ungeschlechtlichen Fortpflanzungsphase am besten möglich.

Als solche sollten Individuen isoliert werden, um die Beobachtung der freigesetzten Nachkommen zu ermöglichen:

Zwei der bekannten Arten vermehren sich durch Umkehrknospenbildung, wobei asexuelle Nachkommen (Knospen) von der Schwanzkante und dem Kopf in die entgegengesetzte Richtung des Elternteils wachsen, d. H. 180 ° von der anterior-posterioren Achse des Elternteils. Die beiden anderen Arten vermehren sich durch Querspaltung, wobei das hintere Viertel des Tieres abgestoßen wird .

Hier einige Unterscheidungsmerkmale der Arten, wobei eine sichere Bestimmung sicher nur durch Experten möglich sein wird:
- deutlich sichtbarer roter Fleck vor dem mittleren Schwanzlappen - Convolutriloba macropyga
- deutlicher roter Fleck fehlt vor dem mittleren Schwanzlappen - Convolutriloba-retrogemma
- Das Spaltprodukt wird innerhalb von 24 Stunden in Längsrichtung gespalten - Convolutriloba longifissura
- Das Spaltprodukt wird nicht weiter gespalten - Convolutriloba hastifera

Convolutriloba macropyga ist nur aus Meerwasseraquarien bekannt. Diese Art bseitzt eine beiderseitige Einkerbung am Kopf, sowie einen deutlich sichtbaren roten Fleck vor dem mittleren Schwanzlappen. Die ungeschlechtliche Vermehrung soll durch Knospung mit reverser Polarität an den Lappen des Körperendes erfolgen.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Convolutriloba macropyga

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Convolutriloba macropyga


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.