Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Phytonic Tropic Marin Tropic Marin Zootonic Korallen-Zucht

Pristis zijsron Langkamm-Sägerochen

Pristis zijsron wird umgangssprachlich oft als Langkamm-Sägerochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12326 
AphiaID:
217375 
Wissenschaftlich:
Pristis zijsron 
Umgangssprachlich:
Langkamm-Sägerochen 
Englisch:
Green Sawfish, Dindagubba, Green Saw-fish, Longcomb Sawfish, Narrowsnout Sawfish, Narrow-snouted Sawfish 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Pristiformes (Ordnung) > Pristidae (Familie) > Pristis (Gattung) > zijsron (Art) 
Erstbestimmung:
Bleeker, 1851 
Vorkommen:
Andamanensee, Arafurasee, Australien, Bahrain, Borneo (Kalimantan), Brunei Darussalam, China, Djibouti, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Java, Jemen, Kambodscha, Katar, Kuwait, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Mauritius, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neuguinea (Westneuguinea & Papua-Neuguinea), New South Wales (Australien), Northern Territory (Australien), Ost-Afrika, Ostküste-Australien, Östlicher Indischer Ozean, Pakistan, Papua-Neuguinea, Persischer Golf, Philippinen, Queensland (Australien), Rotes Meer, Saudi-Arabien, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Süd-Australien, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 98 Meter 
Größe:
bis zu 730cm 
Temperatur:
24°C - 29°C 
Futter:
Garnelen, Große Fische, Hummer, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krustentiere, Langusten, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
CR vom Aussterben bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-18 17:28:42 

Haltungsinformationen

Der Langkamm-Sägerochen (Pristis zijsron) gehört zu den sogenannten Plattenkiemern, auch Hai- und Rochenartige genannt, eine Teilklasse der Knorpelfische (Chondrichthyes).
Der Lebensraum des Sägerochens besteht überwiegend aus geschützten Buchten, Lagunen und Flüssen, sprich der Fisch kommt im Seewasser, im Süßwasser und im Brackwasser vor.

Der Deutsche Name "Sägerochen" verleitet u.U. zu einem falschen Aktivitätenbild des Fischs, denn der Kamm hat folgende Funktionen:
- umwerfen, betäuben und töten von Opfertieren
- Einsatz bei Kämpfen um Weibchen, vertreiben von Konkurrenten
Das der Sägefisch tatsächlich an irgendetwas "herumsägt" ist eine Fabel.

Färbung: Die Oberseite des Tiers ist grau bis dunkelbraun, die Unterseite ist blassgelb.
Das Schwerz oder der Kamm des Rochens kann eine Länge von bis zu 170cm erreichen.

Leider wird der Rochen in der IUCN Roten Liste als " vom Aussterben bedroht" geführt, hieran werden auch einzelne Schutzzonen oder ein "No-Take-Status" nicht viel ändern können.

Sägefische werden in vielen Teilen der Welt wegen des hohen Wertes ihrer Flossen, ihres Schwerts und ihres Fleisches bejagt, zudem verenden viele Rochen in Schleppnetzen der örtlichen Fangflotten.
Die Tage des Rochens gelten als "gezählt", da eine Verdoppelung der Bestände - sage und schreibe - 28 Jahre beträgt (Moreno Iturria 2012)!

Synonyme:
Pristis zisron Bleeker, 1851
Pristis zyrson Bleeker, 1851
Pristis zysron Bleeker, 1851
Pristis zysross Bleeker, 1851

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pristis zijsron

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pristis zijsron