Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Echineulima asthenosomae Feuerseeigel Schnecke

Echineulima asthenosomae wird umgangssprachlich oft als Feuerseeigel Schnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

found in anilao , philippines,the host is a fire urchin, eingestellt von chenjacky131 in Was ist das, 2019

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12178 
AphiaID:
545095 
Wissenschaftlich:
Echineulima asthenosomae 
Umgangssprachlich:
Feuerseeigel Schnecke 
Englisch:
Fire Urchin Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Eulimidae (Familie) > Echineulima (Gattung) > asthenosomae (Art) 
Erstbestimmung:
(Warén, ), 1980 
Vorkommen:
Indonesien, Philippinen 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 1,2cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-30 13:20:11 

Haltungsinformationen

Echineulima asthenosomae (Warén, 1980)

Echineulima asthenosomae ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Eulimidae. Diese Schneckenfamilie umfaß kleine bis sehr kleine Arten mit konischen Gehäusen, die als Endo- oder Ektoprarasiten meist auf verschiedenen Stachelhäutern, wie Seeigeln, Seesternen und Seewalzen leben. Eulimnidae ist eine artenreiche Familie ausschließlich mariner Schnecken, die weltweit verbreitet sind.

Die rechtsgewundenen, verlängert kegelförmigen oder spindelförmigen Gehäuse der Eulimidae haben eine glatte, stark glänzende Oberfläche.

Echineulima asthenosomae befällt Feuerseeigel. Man geht davon aus, dass sich die parasitären Gehäuseschnecken von ihrem Wirt ernähren. Sie schieben ihren Rüssel durch die Körperwand von Feuerseeigeln und saugen an den Körperflüssigkeiten des Wirts. Wikipedia bezeichnet Schnecken dieser Familie als Pfriemschnecken. Eine andere Quelle nennt diese Parasiten Blutsauger-Schnecken.

Synonym:
Luetzenia asthenosomae Warén, 1980 (original combination)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echineulima asthenosomae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echineulima asthenosomae


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.