Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Tursiops aduncus Indopazifischer Großer Tümmler

Tursiops aduncus wird umgangssprachlich oft als Indopazifischer Großer Tümmler bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Geyser Rock, Gansbaai, Westkap, Südafrika

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bernard Dupont, Frankreich (Copyright Bernard Dupont) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12157 
Wissenschaftlich:
Tursiops aduncus 
Umgangssprachlich:
Indopazifischer Großer Tümmler 
Englisch:
Indo-Pacific Bottlenose Dolphin, Spotted Bottlenose Dolphin 
Kategorie:
Meeressäuger 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Mammalia (Klasse) > Cetartiodactyla (Ordnung) > Delphinidae (Familie) > Tursiops (Gattung) > aduncus (Art) 
Erstbestimmung:
(Ehrenberg, [1833]), 1832 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Arafurasee, Argentinien, Australien, Bahrain, Bangladesch, Borneo (Kalimantan), Brunei Darussalam, China, Eritrea, Golf von Bengalen, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Große Australische Bucht, Hawaii, Hong Kong, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Indopazifik, Iran, Japan, Jemen, Kambodscha, Kenia, Komoren, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Mayotte, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, New South Wales, Northern Territory, Ost-Afrika, Ostküste-Australien, Pakistan, Papua-Neuguinea, Peru, Philippinen, Queensland, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Sansibar, Saudi-Arabien, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Süd-Atlantik, Süd-Australien, Südchinesisches Meer, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Timorsee, Uruguay, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 2000 Meter 
Größe:
2,00 cm - 2,70 cm 
Gewicht :
230 kg 
Temperatur:
4°C - 28°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krustentiere, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-24 09:22:53 

Haltungsinformationen

Der Indopazifischer Großer Tümmler ist ein von drei bislang bekannten Arten der Gattung Tursiops und ist vom Roten Meer, der Ostküste Afrikas über den Indischen Ozean bis in den Indo-Pazifik weit verbreitet.
Sein Rücken ist dunkelgrau und sein Bauch ist heller gräulich oder fast weiß mit grauen Flecken.

Auf der Speisekarte dieses Tümmlers stehen hauptsächlich Fische, dann folgen Tintenfische und zuletzt in sehr geringen Anteilen Krustentiere,
Untersuchungen ergaben dabei folgende Anteile: Fische ca. 87%, Kopffüßer ca.13%, die wenigen Krustentierfunde zeigten, dass diese gepanzerten Meerestiere nur sekundär gefressen werden.

Indopazifische Tümmler leben in Gruppen von 5 - 15 Tiere, es können aber auf größere Ansammlungen von bis zu mehreren hundert Tieren angetroffen werden, oftmals ziehen diese großen Gruppen zusammen auf Futtersuche durch die Meere.

Indopazifische Tümmler in der Shark Bay, Australien, sollen eine symbiotische Beziehung zu Schwämmen haben, indem sie das so genannte "Sponging" durchführen.
Ein Delfin bricht einen Meeresschwamm vom Meeresboden ab, hält diesen im Maul, offenbar um Substrate auf Fische zu untersuchen, möglicherweise als Werkzeug oder einfach nur zum Spielen.

Die Paarungszeit dieser Tümmler erfolgt vom Frühjahr bis zum Sommer, die Tragzeit beträgt 12 Monate.
Weibchen können alle 4 - 6 Jahre trächtig werden, neugeborene Delfinkinder sind zwischen 0,84 cm und 150 cm lang und können zwischen 9 und 21 kg auf die Waage bringen.
Kälber werden bis zu 2 Jahren von der Mutter gesäugt und bleiben oftmals bis zu 5 Jahre im direkten Umfeld der Mutter um für das Leben zu lernen.

Feinde:
Obwohl der Tümmler zu den schnellen Schwimmern gehören, so fallen sie doch immer wieder ihrem größten Fressfeind zum Opfer, dem Tigerhai, wobei völlig gesunde und kräftige Tiere seltener erbeutet werden als alte und kranke Delfine.

Lebensalter:
Wenn der Indopazifischer Großer Tümmler nicht Krankheiten, Haien oder Angelhaken oder in Netzen verenden, dann können sie immerhin bis zu 40 Jahre alt werden.

Meeressäuger wie Delfine und Wale werden in der "Conservation of Cetaceans and Their Habitats in the Pacific Islands Region" geführt und untersucht, siehe hierzu auch https://de.whales.org/

Synonym: Delphinus aduncus Ehrenberg, 1832

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tursiops aduncus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tursiops aduncus