Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com AQZENO

Heteractis aurora Glasperlen-Anemone

Heteractis aurora wird umgangssprachlich oft als Glasperlen-Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1207 
AphiaID:
290088 
Wissenschaftlich:
Heteractis aurora 
Umgangssprachlich:
Glasperlen-Anemone 
Englisch:
Beaded Sea Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Stichodactylidae (Familie) > Heteractis (Gattung) > aurora (Art) 
Erstbestimmung:
(Quoy & Gaimard, ), 1833 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Djibouti, Fidschi, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Iran, Israel, Japan, Jemen, Malediven, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Persischer Golf, Rotes Meer, Seychellen, Tansania, Vietnam 
Meerestiefe:
0 - 1 Meter 
Größe:
25 cm - 50 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-16 10:28:00 

Haltungsinformationen

Heteractis aurora (Quoy & Gaimard, 1833)

Die Glasperlen-Anemone ist eine Seeanemone aus den tropischen Korallenriffen des Indopazifik und des Roten Meeres.
Sie haben bis zu fünf Zentimeter lange Tentakeln, die in geringen Abständen Schwellungen aufweisen, so dass sie wie kurze Perlenketten aussehen. Oft sieht man die eigentlich typischen "Glasperlen-Tentakeln" und manchmal braucht man (sozusagen) eine Lupe da kaum ausgeprägt.

Glasperlen-Anemonen sind Symbioseanemonen und eine wichtige Symbiosepartnerin der Anemonenfische. Insgesamt sieben Arten aus dem Amphiprion clarkii-Komplex (Amphiprion clarkii , Amphiprion akindynos, Amphiprion allardi, Amphiprion bicinctus, Amphiprion chrysogaster, Amphiprion chrysopterus,) und in seiner Jugend auch der Dreifleck-Preußenfisch (Dascyllus trimaculatus) akzeptieren sie als Partner. Es ist nicht auszuschließen dass auch andere Anemonenfische dieser Anemone annehmen würden.

Der untere Teil des Stammes von H. auroroa ist oft orange/orange rot gefärbt.
Vergräbt sich normalerweise im Sand und zwar soweit, dass nur noch die Scheibe zu sehen ist. Man sollte ihr deshalb in jedem Fall einen hohen Sand/Bodengrund anbieten! Zum eingewöhnen sollte man die Strömung ausstellen.

Wichtig ist bei Anemonen immer darauf zu achten, dass beim Kauf das Tier nicht schlaff ausschaut und der Fuss unverletzt ist. Auch sollte der Mund geschlossen sein.

Im Meerwasseraquarium ist die Glasperlen-Anemone nur sehr schwer zu halten.

Synonyme:
Actinia aurora Quoy & Gaimard, 1833
Radianthus koseirensis
Radianthus koseiriensis (Klunzinger, 1877)

Systematik: Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Stichodactylidae (Family) > Heteractis (Genus) > Heteractis aurora (Species)



Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

nilo77 am 10.05.09#6
Ich pflege diese Tier allerdings erst 3 Tage, muss aber gestehen, das sie sich bisher als sehr umgänglich erweist und schnell "Fuss" gefasst hat.
Ich bin nicht im Besitz der abgebildeten gelben Farbform, sondern habe die orange/rote erworben.
Sie hat ca. einen Durchmesser von knapp 10cm und ist wirklich sehr schön anzusehen.
Sie vergrub sich allerdings nicht wie beschrieben vollständig im Sand, sonder heftete sich zu dreiviertel an einen Felsen, so das bei Beleuchtung nur der Polypenkranz zu sehen ist. Bei Dunkelheit dann schiebt sie ihren Fuss heraus und entfaltet sich zu voller Größe.
Die Fütterung mit Artemia gelingt, ist aber mit Geduld verbunden, das sie mir ein wenig träge erscheint.
Cohiba am 09.06.08#5
Halte diese wunderschöne Anemone seit 2 Monaten.
Die Gelbtöne sind noch um einges intensiver als die auf Bild 1 , die Tentakel doppelt so lang . Durchmesser ca. 15cm und mehr. Jedoch zum Verhalten -ich habe Sie auf Sand gelegt und die Anemone ist auf einen flachen Stein gewandert und hat sich seither nicht mehr bewegt. Kann also nicht bestätigen das sie sich eingräbt. Die Haltung scheint mir recht einfach und unkompliziert - Fütterung 1-2 x Wöchentlich .
Coerny am 23.05.08#4
Ich halte diese Anemone seit ca. 4 Monaten. Beim mir hat sie sich einen hellenPlatz in mittlerer strömung gesucht. Von Zeit zu Zeit wandert sie im Umkreis von 30 cm. Ich füttere sie alle 2-3 Tage mit Muschelfleisch. In den 4 Monaten gab es keine Probleme. Sie ist in dieser Zeit ca. 1/4 gewachsen. Ich denke, das sie einfach zu halten ist, wenn sie einen Platz findet der ihr zusagt.
6 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heteractis aurora

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heteractis aurora


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.