Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Syngnathoides biaculeatus Dreieckige Seenadel

Syngnathoides biaculeatus wird umgangssprachlich oft als Dreieckige Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1204 
AphiaID:
218035 
Wissenschaftlich:
Syngnathoides biaculeatus 
Umgangssprachlich:
Dreieckige Seenadel 
Englisch:
Alligator Pipefish, Double-ended Pipefish, Painted Flute Mouth, Spiraltail Pipefish, Spiraltail Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Syngnathoides (Gattung) > biaculeatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch, ), 1785 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Australien, Bali, Bandasee, Flores, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Madagaskar, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Molukken, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Samoa, Seychellen, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vietnam, Wake-Atoll, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 29cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-07 15:50:07 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Syngnathoides biaculeatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Syngnathoides biaculeatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Syngnathoides biaculeatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Bloch, 1785)

Größe: Bis ca.26 cm (fishbase gibt 29 an). Weibchen sind etwas kleiner.
Biotop: Korallenriffe und Seegrasfelder
Natürliche Lebensweise: Seegrasfelder, in denen sie auf Lauer gehen.

Halten sich mit dem Schwanz an Algen fest, daher ist eine Vergesellschaftung mit Nesseltieren eher ungeeignet.

Nahrung: Alles, was in den Mund rein passt (Natur).

In Gefangenschaft frisst diese Art Mysis, Artemia und Krill, sowie auch gern kleine Guppies..grins

Geschlechtsunterschied: Männchen haben unterhalb des Brustbereiches einen markanten Brutbeutel.

Synonyme:
Stigmatophora unicolor Castelnau, 1875
Syngnathoides bicauleatus (Bloch, 1785)
Syngnathoides biculeatus (Bloch, 1785)
Syngnathoides blochii Bleeker, 1851
Syngnathus biaculeatus Bloch, 1785
Syngnathus tetragonus Thunberg, 1776

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Syngnathoides (Genus) > Syngnathoides biaculeatus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Ingemar am 24.07.13#3
Ein tolles Tier. Leider haben sie nach meiner Erfahrung genauso wie Seepferdchen nicht viel in großen Aquarien verloren. Sie haben gegen die anderen Fische keine Chance auf Dauer, wenn es um das Futter geht. Sie sind viel zu langsam gegen die Fische. Daher würde ich nur Becken empfehlen wo generell solche Tiere gehalten werden, die eher langsam sind. Ich bin ein voller Fan von den Tieren.
mbb am 20.02.06#2
Geschlechtsunterschied: keiner

geschlechtswandel: nein
mbb am 11.10.05#1
kleine berichtigung:männchen haben keine bruttasche,sondern "tragen die brut offen unter dem
schwanz"(kuiter;seepferdchen,seenadeln,
fetzenfische und ihre verwandten)
ich halte ein paar seit über einem jahr und kann das nur bestätigen.sind einfach zu pflegen und gingen sofort an gefrohrene mysis.
sind sehr zutraulich und beobachten mich ständig aus dem aquarium.bei arbeiten im becken kommen sie auch immer gleich an und kontrollieren,ob ich auch alles ordentlich mache.
ansonsten dienen sie meinen seepferdchen regelmäßig als reittiere(aber auch umgekehrt).
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Syngnathoides biaculeatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Syngnathoides biaculeatus