Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Favonigobius lentiginosus Grundel

Favonigobius lentiginosus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11807 
AphiaID:
280774 
Wissenschaftlich:
Favonigobius lentiginosus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Eastern Longfin Goby, Long-finned Goby, Spotted Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Favonigobius (Gattung) > lentiginosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Richardson, ), 1844 
Vorkommen:
Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Great Barrier Riff, Korallenmeer, Lord Howe Insel, Neuseeland, New South Wales, Queensland, Tasmansee 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
25°C - 29°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-24 17:49:40 

Haltungsinformationen

Favonigobius lentiginosus ist eine sandbraune Grundel, deren Färbung von Rücken zum Bauch blasser, wird, die Tiere haben etwa fünf dunkelbraune bis schwarze Balken und viele schmalen weißen Balken an den Seiten sowie braune diagonalverlaufende Linien über dem Kopf.
Männchen in Hochzeitsstimmung sehen prachtvoll aus, ein Paar ist auf der Seite von "Fishes of Australia" zu sehen: http://fishesofaustralia.net.au/home/species/117#summary

Die benthischen Grundel ernähren sich von Nematoden und verschiedenen kleinen Krustentieren.

Haltungserfahrungen zu der Grundel liegen uns bislang nicht vor.

Synonyme:
Acentrogobius lentiginosus (Richardson, 1844)
Gobius lentiginosus Richardson, 1844

Bilder

Männlich


Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Favonigobius lentiginosus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Favonigobius lentiginosus