Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair compact-lab Tropic Marin

Heliopora hiberniana Blaue Koralle

Heliopora hiberniana wird umgangssprachlich oft als Blaue Koralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Two sympatric morphs of Heliopora occur in NW Australia. (A) The slender-branching Heliopora hiberniana sp. nov. (foreground) growing in situ with Heliopora coerulea (background) at the type locality,

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Zoe Richards, / Western Australian Museum, Australien Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11784 
AphiaID:
1306867 
Wissenschaftlich:
Heliopora hiberniana 
Umgangssprachlich:
Blaue Koralle 
Englisch:
Blue Coral 
Kategorie:
Helioporacea 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Helioporacea (Ordnung) > Helioporidae (Familie) > Heliopora (Gattung) > hiberniana (Art) 
Erstbestimmung:
Richards et al., 2018 
Vorkommen:
West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 1,5 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-02-21 10:45:40 

Haltungsinformationen

Heliopora hiberniana Richards et al., 2018

Integrated evidence reveals a new species in the ancient blue coral genus Heliopora (Octocorallia)
Zoe T. Richards, Nina Yasuda, Taisei Kikuchi, Taryn Foster, Chika Mitsuyuki, Michael Stat, Yoshihisa Suyama & Nerida G. Wilson

Bislang war nur eine blaue Koralle bekannt, gerade eben wurde aber eine weitere Art entdeckt. Sie spielen in der Aquaristik eigentlich kaum mehr eine Rolle, waren aber in den 1980 -1990 Jahren recht weit verbreitet, da die "Blaue Koralle" für eine Farbe in Aquarium sorgen sollte.
Die Enttäuschung über die braune Grundfärnung der Koralle war dann aber schnell groß, denn den gewünschten blauen Anteil sieht man nur, wenn ein Stück der Koralle abbricht.

Diese Koralle wurde in Australien in 2018 neu beschrieben.

Sie wurde der Ordnung Helioporacea, zu der auch Heliopora coerulea, die Blaue Koralle, gehört, und der Familie Lithotelestidae zugerechnet.

Unser Dank für die Nutzung seiner Fotos geht an Zoe T. Richards, Australien.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heliopora hiberniana

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Heliopora hiberniana