Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Odontoglaja mosaica Kopfschildschnecke

Odontoglaja mosaica wird umgangssprachlich als Kopfschildschnecke bezeichnet.


...

Odontoglaja mosaica, PNG 2018

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Alicia Hermosillo McKowen, USA Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11541 
Wissenschaftlich:
Odontoglaja mosaica 
Umgangssprachlich:
Kopfschildschnecke 
Englisch:
headshield slug 
Kategorie:
Kopfschildschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Cephalaspidea (Ordnung) > Aglajidae (Familie) > Odontoglaja (Gattung) > mosaica (Art) 
Erstbestimmung:
Gosliner, 2011 
Vorkommen:
Australien, Indischer Ozean, La Réunion, Madagaskar, Papua-Neuguinea, Rotes Meer, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
1 - 22 Meter 
Größe:
0,8 cm - 1,5 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-05-06 20:30:08 

Haltungsinformationen

Odontoglaja mosaica Gosliner, 2011

Odontoglaja mosaica gehört zur Familie der Aglajidae. Schnecken dieser Familie haben einen schmalen,langgestreckten Körper und eine kleine, innen liegende Schale. Die meisten von ihnen leben nachtaktiv.

Die Farbe der Körperoberfläche und der Parapodien variiert von weiß bis creme mit netzartigen orangefarbenen bis braunen Linien, die auf dem Notum und Parapodien ein mosaikartiges Muster bilden. In der Mitte jedes dieser Gitter ist ein gelber Fleck.Wo keine Netze vorhanden sind, gibt es kleine, vereinzelte orange bis dunkelbraune Flecken.

Auf dem Kopfschild sind vier grüne Flecken mit einigen inneren blauen und schwarzen Punkten. Ein weiterer grüner Fleck ist auf den Parapodien zu erkennen. Odontoglaja mosaica ist jedoch in Farbe, Farbintensität und Muster regional variabel.

Odontoglaja mosaica bildet Paarungsketten, bei denen sich drei oder mehre Tiere gleichzeitig paaren, wobei die Kopfschildschnecken in der Mitte gleichzeitig männlich und weiblich sind. Diese Art kommt in flachen bis mäßig tiefen Riffen vor, wo sie meist unter Korallenbruch zu finden ist. Die Kopfschildschnecke soll sich von benthischen Copepoden ernähren.

Der Artname "mosaica" kommt aus dem lateinischen und bezieht sich auf das mosaikartige Muster dieser Kopfschildschnecke.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontoglaja mosaica

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontoglaja mosaica