Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Savalia savaglia Krustenanemone

Savalia savaglia wird umgangssprachlich oft als Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11316 
AphiaID:
383014 
Wissenschaftlich:
Savalia savaglia 
Umgangssprachlich:
Krustenanemone 
Englisch:
Mediterranean Zoanthid 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Parazoanthidae (Familie) > Savalia (Gattung) > savaglia (Art) 
Erstbestimmung:
(Bertoloni, ), 1819 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Madeira, Marmarameer, Mittelmeer, Ost-Atlantik, Portugal, Schwarzes Meer, Spanien, Straße von Gibralta 
Meerestiefe:
12 - 120 Meter 
Größe:
bis zu 200cm 
Temperatur:
14°C - 21°C 
Futter:
Azooxanthellat, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Suspensionsfresser, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-04 21:51:59 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Savalia savaglia sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Savalia savaglia interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Savalia savaglia bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Bertoloni, 1819)

Diese Krustenanemone siedelt auf den Gorgonien Paramuricea clavata (Risso, 1826) oder Eunicella singularis (Esper, 1791) und kann im Laufe ihres Wachstums das komplette Gewebe der Gorgonien bewachsen und kann, je nach Größe der besiedelten Gorgonie, somit eine "Größe" von bis zu 2 Metern erreichen.
Die einzelnen Polypen könne bis zu 3cm groß werden, jeder Polyp hat bis zu 30 Tentakel, mit denen die Krustentiere kleines Zooplankton einfangen müssen, da sie keine Lebensgemeinschaft mit Zooxanthellen eingehen.

Die Krustenanemone kann sich sexuell, es gibt männliche und weibliche Tiere, als auch asexuell vermehren.

Synonyme:
Gerardia lamarcki Lacaze-Duthiers, 1864
Gerardia savaglia (Bertoloni, 1819)
Gerardia savalia (Bertoloni, 1819)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Macrocnemina (Suborder) > Parazoanthidae (Family) > Savalia (Genus) > Savalia savaglia (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Savalia savaglia

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Savalia savaglia