Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Aldersladum jengi Weichkoralle

Aldersladum jengi wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto von Prof. Dr. Michael Schleyer, Süd-Afrika

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers ZooKeys Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11272 
AphiaID:
565327 
Wissenschaftlich:
Aldersladum jengi 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Aldersladum Jengi 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Aldersladum (Gattung) > jengi (Art) 
Erstbestimmung:
Benayahu & McFadden, 2011 
Vorkommen:
Japan, Ryūkyū-Inseln, Südchinesisches Meer, Taiwan 
Meerestiefe:
2 - 11 Meter 
Größe:
bis zu 12cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-14 18:01:24 

Haltungsinformationen

Aldersladum jengi stammt aus den Gewässern um Taiwan und Japan und wurden in sehr moderaten Tiefen bis zu 8 Metern entdeckt.
Diese neue Weichkoralle wurde zu Ehren nach Prof. M.-S. Jeng, Institute of Zoology, Academia Sinica, Taipei, Taiwan, für seine Korallenstudien benannt.
Der Holotyp dieser Art hatte folgende Ausmaße erreicht, 5cm x 6cm, und hatte sich flach auf kalkhaltigem Substrat befestigt.

Die Koralle war in der Lage, längere Tentakel auszufahren, es wurde aber nur sehr selten beobachtet, dass die Polypen auch zum Mund der Koralle geführt wurden.
Die Farbe der Polypen wird als dunkelbraun angegeben, die weichen Arme der Koralle sind hingegen deutlich heller.

Verwechselungsmöglichkeit: Bei entsprechender Wasserbewegung kann Aldersladum jengi leicht mit einer Klyxum-Weichkoralle verwechselt werden.

Über eine Haltung der Koralle in einem Aquarium liegen uns bis dato keine Informationen vor.


Literaturfundstelle:
ZooKeys. 2011;(84):1-11. doi:10.3897/zookeys.84.781.
Autoren: Yehuda Benayahu, Catherine S. McFadden.
A new genus of soft coral of the family Alcyoniidae (Cnidaria, Octocorallia) with re-description of a new combination and description of a new species.
This is an open access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License, which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author and source are credited.

Synonym: Efflatounaria sodwanae Benayahu, 1993

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aldersladum jengi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Aldersladum jengi