Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Philine quadripartita offene Blasenschnecke

Philine quadripartita wird umgangssprachlich oft als offene Blasenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.



Steckbrief

lexID:
11169 
Wissenschaftlich:
Philine quadripartita 
Umgangssprachlich:
offene Blasenschnecke 
Englisch:
sand slug , lobe shell 
Kategorie:
Kopfschildschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Cephalaspidea (Ordnung) > Philinidae (Familie) > Philine (Gattung) > quadripartita (Art) 
Erstbestimmung:
Ascanius, 1772 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kapverdische Inseln, Mittelamerika, Nord-Atlantik, Nordsee, Ost-Atlantik, Philippinen, Portugal, Schwarzes Meer, Spanien, Sri Lanka 
Meerestiefe:
1 - 140 Meter 
Größe:
2,1 cm - 3,0 cm 
Temperatur:
12°C - 25°C 
Futter:
Räuberische Lebensweise, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Philine abyssicola
  • Philine alboides
  • Philine amabilis
  • Philine angasi
  • Philine angulata
  • Philine antarctica
  • Philine apertissima
  • Philine approximans
  • Philine araneosa
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-29 17:20:24 

Haltungsinformationen

Philine quadripartita Ascanius, 1772

Philine quadripartita gehört zur Familie Philinidae, den Philiniden (Kopfschildschnecken).Schnecken dieser Familie haben eine dünne Schale, sind weltweit verbreitet und leben räuberisch.Da das Gehäuse vollständig vom Mantel bedeckt wird,liegt die dünne Schale im Inneren und ist nicht zu sehen.

Die innen liegende Schale der Kopfschildschnecke Philine quadripartita ist weißlich transparent. Die Schalenform ist oval, wenn sie von oben betrachtet wird. Die Öffnung ist sehr breit und die Kante glatt.Die Oberfläche der Schale ist glatt und weist keinerlei Muster auf. Die Größe der Schale variiert von 3,5-17 mm.Das Tier selbst ist weißlich transparent.

Philine quadripartita ist auf sandigen und schlammigen Böden und Braunalgen bis in 140 m Tiefe zu finden. Die Veliger-Larven wachsen in Seegraswiesen auf und wechseln im Alter von 2 Jahren auf schlammige Böden.

Die Nahrung besteht aus Schnecken, Muscheln und Borstenwürmern, sowie Foraminiferen und weichen Stachelhäutern, lebend oder als Aas.

Philine quadripartita wird vom Schlangenstern Ophiocomina nigra, einigen Plattfischen und Schellfisch gefressen. Zur Verteidigung setzt die kleine Kopfschildschnecke Schwefelsäure.

Philine aperta und Philline quadripartita wurden früher als Synonyme behandelt. Basierend auf ihrer Anatomie, handelt es sich jedoch um zwei verschiedene Arten.

Synonyme:
Bulla bulla da Costa, 1778
Bullaea planciana Lamarck, 1801
Bullaea quadripartita (Ascanius, 1772)
Bullaea schroeteri Philippi, 1844 (synonym)
Lobaria quadriloba O. F. Müller, 1776
Lobaria quadrilobata Gmelin, 1791
Philine aperta (Linnaeus, 1767) sensu Jeffreys, 1867 (misidentification)
Philine aperta var. patula Jeffreys, 1867
Philine apertissima de Folin, 1893
Philine milneedwardsi Locard, 1897
Philine zangherii Coen, 1948

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Cephalaspidea (Order) > Philinoidea (Superfamily) > Philinidae (Family) > Philine (Genus) > Philine quadripartita (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Philine quadripartita

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Philine quadripartita