Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com compact-lab Tropic Marin

Roa rumsfeldi Rumsfeld´s Falterfisch

Roa rumsfeldi wird umgangssprachlich oft als Rumsfeld´s Falterfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11141 
Wissenschaftlich:
Roa rumsfeldi 
Umgangssprachlich:
Rumsfeld´s Falterfisch 
Englisch:
Deep-blackfin butterflyfish 
Kategorie:
Falterfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaetodontidae (Familie) > Roa (Gattung) > rumsfeldi (Art) 
Erstbestimmung:
Rocha, Pinheiro, Wandell, Rocha & Shepherd, 2017 
Vorkommen:
Philippinen 
Meerestiefe:
100 - 130 Meter 
Größe:
bis zu 7,75cm 
Temperatur:
19°C - 21°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-09-28 22:16:03 

Haltungsinformationen

L.Rocha, Pinheiro, Wandell, C.Rocha, Shepherd, 2017

Literaturfundstelle:
Rocha L, Pinheiro H, Wandell M, Rocha C, Shepherd B (2017) Roa rumsfeldi, a new butterflyfish (Teleostei: Chaetodontidae) from mesophotic coral ecosystems of the Philippines.
ZooKeys 709: 127-134.
https://doi.org/10.3897/zookeys.709.20404

Diese jüngst beschriebene Falterfischart wurde in der Verde Island Passage (zwischen Puerto Galera und Batangas) auf den Philippinen, West Pazifik in Tiefen zwischen 100 und 130 Metern gefunden.
Roa rumsfeldi ist damit die fünfte bestätigte Roa-Art.

2016 wurde ein Exemplar eines Falterfischs von Dr. Luiz A. Rocha in Anilao, Philippinen, gefangen, der zunächst als Roa cf. modesta klassifiziert wurde.
Bei der Durchsicht von Fänge der Vorjahre wurde ein zweites Exemplar aus Puerto Galera, Philippinen (gefangen von Speer in 2015) entdeckt
Die Proben wurden mittels Handnetz und einer hawaiianischen Schlinge beim Tauchen mit einem Kreislaufatemgerät (Circuit Rebreather) gefangen und anhand der mitochondrialen DNA eindeutig als neue Falterfischart identifiziert.

Die Tiere wurden in geschützten felsigen Felsnase, die mit von feinem Sediment bedeckt waren, in Bereichen mit starker Strömung gefunden.
Die umgebende Meerwassertemperatur variierte zwischen 19 und 21 ° C bei den Tauchgängen, die über mehrere Jahre im April / Mai durchgeführt wurden.
Azooxanthellate Gorgonien, schwarze Korallen und vereinzelte Steinkorallen sind die am häufigsten vorkommende Makrozoobenthos in diesem Lebensraum.

Die neue Art wurde zu Ehren des ehemaligen amerikanischen Verteidigungsministers Donald Rumsfeld benannt, von ihm stammt der folgendes Zitat, das gut auf Roa rumsfeldi passt:
„Es gibt bekanntes Bekanntes; es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt: Das heißt, wir wissen, es gibt Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - Dinge also, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen.“

Ein lebendes Exemplar wurde über mehr als ein Jahr in der California Academy of Sciences Twilight Zone Ausstellung gehalten und mit lebenden Zooplankton und Trockenfutter gefüttert.


Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Chaetodontidae (Family) > Roa (Genus) > Roa rumsfeldi (Species)

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Roa rumsfeldi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Roa rumsfeldi