Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Diminovula margarita Margarita Eischnecke

Diminovula margarita wird umgangssprachlich oft als Margarita Eischnecke bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
11014 
Wissenschaftlich:
Diminovula margarita 
Umgangssprachlich:
Margarita Eischnecke 
Englisch:
Margarita Egg Cowrie 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Diminovula (Gattung) > margarita (Art) 
Vorkommen:
Australien, Japan, Philippinen, Vietnam, West-Pazifik 
Meerestiefe:
5 - 30 Meter 
Größe:
1 cm - 1,5 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Korallen(polypen), Nahrungsspezialist, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-03-20 08:59:25 

Haltungsinformationen

Diminovula margarita (G. B. Sowerby I, 1828)

Diminovula margarita lebt gut getarnt auf Weichkorallen wie Dendronephtea und ernährt sich auch von diesen. Lebt im Indo-Westpazifik und passt den Korallen in der Farbe an. Mimikry und Mimese.

Zu den häufigsten Futterieren von Eischnecken gehören neben den Weichkorallen (Alcyonairen) auch Fächerkorallen (Gorgonarien) und Peitschenkorallen.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diminovula margarita

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diminovula margarita