Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Polyorchis penicillatus Rotaugen-Qualle

Polyorchis penicillatus wird umgangssprachlich oft als Rotaugen-Qualle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier.


...

Polyorchis penicillatus, Red-eye Medusa,Woodley Island Marina, Eureka, 2015

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Donna Pomeroy, USA (Copyright Donna Pomeroy) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10948 
AphiaID:
290843 
Wissenschaftlich:
Polyorchis penicillatus 
Umgangssprachlich:
Rotaugen-Qualle 
Englisch:
Red-eye Medusa, Bell-shaped Jellyfish 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Anthoathecata (Ordnung) > Corynidae (Familie) > Polyorchis (Gattung) > penicillatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Eschscholtz, ), 1829 
Vorkommen:
Alaska, Aleuten, Kanada, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik 
Größe:
2,0 cm - 10,0 cm 
Temperatur:
°C - 18°C 
Futter:
Plankton, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-04 05:59:47 

Haltungsinformationen

Polyorchis penicillatus (Eschscholtz, 1829)

Polyorchis penicillatus hat eine Glockenähnliche Form (Bell Jellyfish), die mindestens so hoch wie breit ist. Die engl. Bezeichnung Red-Eye-Jelly bezieht sich auf die deutlich sichtbaren roten Augenflecken. Die Hydromeduse hat ca. 100 unverzweigte Tentakeln, die beim aktiven schwimmen etwa halb so lang sind, wie im ausgeruhten (treibendenden) Zustand.Die Glocke ist transparent mit weißen Partien, wobei die Gonaden und einige innere Organe gelb, gelbbraun, rotbraun oder lila sein können. Ältere Exemplare können mit Grünalgen bewachsen sein.

Polyorchis penicillatus kommt vor allem in Buchten und in Küstennähe des östlichen Pazifik vor und ist häufig zwischen Seegräsern zu finden.Diese Art ist getrennt geschlechtlich.Das Polypenstadium ist entweder sehr kurz oder bisher unbekannt. Die Meduse kann sich direkt aus einer Planula-Larve entwickeln. Polyorchis penicillatus ist für ihre Art sehr groß.

In manchen Jahren treten sie sehr häufig auf, in anderen wird sie kaum gesichetet.

Ähnlich sind Ptychogena lactea, Staurophora mertensi,Polyorchis haplus und Scrippsia pacifica.

Synonyme:
Melicertum penicillatum Eschscholtz, 1829
Polyorchis campanula Haeckel, 1879 (synonym)
Polyorchis minuta Murbach & Shaerer, 1902 (synonym)
Polyorchis montereyensis Skogsberg, 1948 (synonym)
Polyorchis pinnatus Haeckel, 1879 (synonym)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polyorchis penicillatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Polyorchis penicillatus