Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Paracyathus pulchellus Becherkoralle

Paracyathus pulchellus wird umgangssprachlich oft als Becherkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Madeira

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10447 
AphiaID:
135163 
Wissenschaftlich:
Paracyathus pulchellus 
Umgangssprachlich:
Becherkoralle 
Englisch:
Papillose Cup Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Caryophylliidae (Familie) > Paracyathus (Gattung) > pulchellus (Art) 
Erstbestimmung:
(Philippi, ), 1842 
Vorkommen:
Adria, Ägäis, Algerien, Antigua und Barbuda, Azoren, Bahamas, Barbados, Bermuda, Brasilien, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Guinea, Golf von Mexiko, Grenada, Guyana, Haiti, Honduras, Israel, Jamaika, Kanada, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Karibik, Kolumbien, Kuba, Madeira, Marokko, Martinique, Mauritius, Mittelmeer, Montserrat, Niederländischen Antillen, Nord-Afrika, Nord-Atlantik, Panama, Portugal, Puerto Rico, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Straße von Gibralta, Suriname, Trinidad und Tobago, Tunesien, USA, Venezuela, West-Atlantik , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
5 - 3001866 Meter 
Größe:
bis zu 3cm 
Temperatur:
4,2°C - 26°C 
Futter:
Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-18 14:04:16 

Haltungsinformationen

(Philippi, 1842)

Paracyathus pulchellus, die Becherkoralle, wird bis zu drei Zentimeter hoch. Sie lebt zwischen fünf und 300 Meter Tiefe und bevorzugt Höhlen und andere sehr dunkle Standorte mit wenig Wasserbewegung.
Paracyathus pulchellus kommt im Mittelmeer vor sowie auf beiden Seiten des Atlantik, im Westatlantik von North Carolina bis Brasilien, im Ostatlantik von den Azoren bisin den Golf von Guinea.
Die Becherkoralle wird sehr häufig von der Seepocke Megatrema anglicum befallen. Wachsen eine oder mehrere der Seepocken auf dem Stiel oder der Mundscheibe der Koralle, sowird der Polyp deformiert. Auch viele andere der hier besprochenen Steinkorallenarten werden von dieser Seepocke befallen.

Quelle: Steinkorallen des Ostatlantiks 1, Prof. Dr. Peter Wirtz

Synonyme:
Caryophyllia (Caryophyllia) sinuosa Duchassaing, 1870
Cyathina pulchella Philippi, 1842
Cyathina striata Philippi, 1842
Paracyathus africanus Duncan, 1878
Paracyathus agassizii Duncan, 1873
Paracyathus confertus Pourtalès, 1868
Paracyathus costatus Duncan, 1878
Paracyathus defilippi Duchassaing & Michelotti, 1860
Paracyathus insignis Duncan, 1878

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Caryophylliidae (Family) > Paracyathus (Genus) > Paracyathus pulchellus (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Paracyathus pulchellus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Paracyathus pulchellus