Fauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikAQZENOcompact-lab Tropic MarinGrotech GmbH

Astralium rhodostomum Sternschnecke

Astralium rhodostomum wird umgangssprachlich oft als Sternschnecke bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
1008 
Wissenschaftlich:
Astralium rhodostomum 
Umgangssprachlich:
Sternschnecke 
Englisch:
rosemouth star shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Not assigned (Ordnung) > Turbinidae (Familie) > Astralium (Gattung) > rhodostomum (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, 1822) 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Karibik, Neukaledonien, Philippinen, Raja Ampat 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
1.6 cm - 5.5 cm 
Temperatur:
22°C - 29°C 
Futter:
Algen, Löwenzahn, Salat 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
sehr einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Astralium asteriscum
  • Astralium confragosum
  • Astralium danieli
  • Astralium haematragum
  • Astralium heimburgi
  • Astralium lapillus
  • Astralium latispina
  • Astralium milloni
  • Astralium nakamineae
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-09-21 18:07:05 

Haltungsinformationen

Astralium rhodostomum (Lamarck, 1822)

Zunächt unter Astrea sp. aufgenommen, nun korrigiert durch Hinweis von Eckart (Alge07) zu Astralium.

Astralium rhodostomum gehört zur Familie Turbinidae, den Turbanschnecken.
Die Gehäuse dieser Schneckenfamilie können kugelig, kreisförmig, glatt oder stark skulpturiert sein.
Die Innenseite der Gehäuse besteht aus Perlmutt,.sie besitzen ein kalkiges Operculum.

Die Schnecke ist ein guter Algenfresser, sowohl Faden- wie Algenaufwuchs und mikroskopisch kleinste Lebewesen.

Das erste Foto stammt von Fauna Marin, die eine Importstation auf der Insel Cebu Philippinen betreiben.

Synonyme:
Astraea rhodostoma
Astraea tuberosa
Astralium tuberosum
Trochus rhodostomus

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Vetigastropoda (Subclass) > Trochoidea (Superfamily) > Turbinidae (Family) > Turbininae (Subfamily) > Astralium (Genus)



Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

alge07 am 05.02.10#2
Richtig gute Algenfresser, nachtaktiv.
Benötigen aufgrund ihre Gestalt manchmal Hilfe beim Aufrichten, wenn sie runtergefallen sind.
Es gibt viele ähnlich aussehende Arten, meine sind noch zu jung, deswegen sp..
romunov am 28.03.05#1
There is no snail of genus [i]Astrea[/i]. The correct name is [i]Astraea[/i]. They need a lot of algae to survive. A lot of them come from temperate and rocky zones so are not really reef "ready". Constant high temperatures cook them and they have not developed a self-righting mechanism when they fall or get knocked down to sand.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Astralium rhodostomum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Astralium rhodostomum


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.