Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Edwardsia sp.02

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Edwardsia sp.02 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Edwardsia sp.02 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Edwardsia sp.02 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Edwardsia sp.02

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

morrygan am 05.01.15#1
Obwohl ich mein Aquarium schon vor über 2 Jahren eingerichtet hatte, fielen mir drei dieser Anemonen erst kürzlich auf. Eine größere (ca. 2cm) sitzt unter einem Vorsprung vom Lebendgestein, eine weitere zwischen hohen Caulerpa-Algen und eine dritte, kleine Anemone sitzt zwischen Kugelalgen und einem kleinen Stein. Alle drei natürlich im Sand versteckt und daher kaum zu entdecken - außer sie sind voll entfaltet, dann erkennt man sie.

Bei mir sind sie vor allem abends und nachts offen. Haben sie gefressen, ziehen sie sich so weit in den Sand zurück, dass man sie nicht mehr sieht.

Kürzlich konnte ich beobachten, wie eine der größeren Anemonen eine Schnecke (Nassarius vibex) festhielt, einzog und auslutschte. Das erklärt, warum in der Umgebung zu dieser Anemone so viele leere Schneckenhäuser liegen...

Die anderen habe ich noch nicht bei der Nahrungsaufnahme gesehen, vermute aber, dass sie Kleinstlebewesen (Garnelchen, Flohkrebse etc.) fangen, von denen ich genügend im Aquarium habe.

In meinem Aquarium habe ich mangels Abschäumer immer hohe Nährstoffwerte. Scheint ihnen wohl zu gefallen. Zum Schwierigkeitsgrad kann ich nichts sagen - bei mir geht es ihnen gut, sie haben genug zu essen und sind mit der Schattenzone wohl zufrieden.
morrygan am 02.11.15#2
Mittlerweile zähle ich rund 16 Exemplare dieser kleinen Sandanemonen in meinem 100l-Becken. Sie haben inzwischen sämtliche kleine Nassarius-Schnecken verzehrt (es ist keine einzige mehr zu finden!) und fressen sogar Asterina-Seesterne, so dass auch dieser Bestand arg zurück gegangen ist.

Ich habe daher zuletzt den Bodengrund teilweise umgegraben und Lebendgestein auf die Stellen gestellt, in denen die meisten dieser Sandanemonen leben. Ich erhoffe mir davon, den Bestand ein wenig zu senken... tagsüber ist es nahezu unmöglich, sie ausfindig zu machen, nur nachts öffnen sie sich und fangen mit ihren recht langen Tentakeln Futter.

Ich vermute auch, dass sie 3 kleine Einsiedlerkrebse auf dem Gewissen haben, die einst spurlos verschwanden.

Ist eine Anemone vollständig ausgegraben, dauert es fast 2 Tage, bis sie sich wieder eingegraben hat und sich erneut öffnet.

Ich werde demnächst in einem großen Aquarium nachfragen, ob man dort Interesse an einigen dieser Anemonen hat.
Muelly am 02.11.15#3
Ich kann die Erfahrungen , dass diese Anemonen größere Tiere,wie Nassarius Schnecken, Asterina Seesterne und Einsiedlerkrebse fressen nicht bestätigen. Ich habe seit längerer Zeit in meinem 30 l nano eine ganze Reihe dieser Anemonen, die sich auch bei mir gut vermehren.Meinen Nassarius Schnecken geht es bestens und die Asterina Seesterne leben auch noch.Nach meinen Recherchen ernähren sich diese Sandanemonen von Zooplankton, Artemia , so was in der Größe, aber Einsiedler u.s.w. aus meiner Sicht absolut unwahrscheinlich.Es gibt bestimmt viele andere Gründe für das Verschwinden der genannten Tiere.
morrygan am 17.11.15#4
Das Fressen der kleinen Einsiedler ist nur eine Vermutung meinerseits.

Dass diese Anemonen Nassarius vibex fressen, habe ich wie bereits geschrieben mit eigenen Augen gesehen - mehrfach! Ausgespuckt wird dann das leere Schneckenhaus.
Alexandra85 am 13.06.19#5
Ich habe auch einige dieser Exemplare in meinem Becken und habe sie gerade auch auf frischer Tat ertappt.
Sie fressen tatsächlich die frisch eingesetzten Nassarius!

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Edwardsia sp.02 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Edwardsia sp.02 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Edwardsia sp.02 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Edwardsia sp.02