Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Profil von Bonaqua

Dabei seit
22.02.19

zuletzt Online
ausgeblendet

Über Bonaqua

Die letzten Beiträge von Bonaqua

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Cymo andreossyi thumbnail

Bonaqua @ Cymo andreossyi am 26.05.19

Es ist immer wieder faszinierend, wie die Erfahrungen auseinander gehen.
Ich selbst habe diese Krabbe schon seit vielen Jahren in meinem Aquarium. Sie lebt gemeinsam mit einer Trapecia in einer Stylophora. Sie kam zusammen mit einer Seriatopora in das Becken. Nach ein paar Monaten hat sie die Stylophora entdeckt in der bereits eine Trapecia wohnt und ist dorthin „umgezogen„. Seither wohnen beide Krabben in absoluter Harmonie in dieser Koralle. Es gab zu keiner Zeit irgendwelche Schäden am Polypenbild oder unter den Krabben. Ich habe gar das Gefühl, dass beide sich gegen aussen (insbesondere bei der Häutung) untereinander verteidigen. Ich kann jedem nur empfehlen das Tier nicht vorschnell zu verurteilen. Wenn ich heutzutage eine Krabbe in einer Korallen finde, setze ich sie zunächst mit einem Ableger in einen Laichkasten und beobachte sie. Danach urteile ich wo der Weg hingeht, in‘s Hauptbecken oder in ein separates Aquarium oder Technikbecken. Ansonsten gibt es einige Anlaufstellen, wo diese Tiere dankbar angenommen und gepflegt werden.

Zebrasoma desjardinii thumbnail

Bonaqua @ Zebrasoma desjardinii am 19.05.19

Ich habe dieses wunderschöne Tier gut 2.5 Jahre im Aquarium. Er lebt zusammen mit vielen anderen „Doktorpaaren“ friedlich zusammen, obschon er ganz klar der Boss ist. Er hat in Alleinhaltung schon ein gewisses Aggressionspotential gegenüber Neuankömmlingen, die sich aber nach Klarstellung der Verhältnisse schnell legen. Da ich wirklich alle meine Tiere ausnahmslos in Paaren halte, wollte ich auch ihm einen Partner gönnen. So habe ich einen massiv kleineren Desjardini erworben und dazu gesetzt. Entgegen all meiner Befürchtungen hat ausgerechnet der Alteingesessene ziemlich relaxt darauf reagiert. Die anderen haben die oder den Kleinen jedoch massiv attackiert. Das ging zwei Tage so, dann ist der alte D. dazwischen gegangen und es war Ruhe. Seither schwimmen der „Winzling“ und der (vergleichsweise) „Riese“ gemeinsam durch das Becken. Die/der Kleine macht dem Grossen alles nach und weicht nicht mehr von der Seite. Was unglaublich beeindruckend war, ist dass der Grosse seither keinerlei Aggression mehr an den Tag legt, gar viel viel ruhiger geworden ist. Ich kann jedem nur die Paarhaltung -wenn die Voraussetzungen gegeben sind- nahe legen. Die Tiere brauchen ein wirklich grosses Aquarium. Die Literangaben finde ich dabei eher untergeordnet, vielmehr halte ich lange Schwimmstrecken für angebracht. In meinem Fall misst das Aquarium 3.8m in der Länge und 1m in der Tiefe. Da die Tiere eher im unteren Bereich unterwegs sind, sollte der Aufbau durchschwimmbar sein und ausreichend Verstecke und Sichtschutz bieten. Fressen tun die beiden D‘s übrigens einfach alles was von oben in‘s Aquarium kommt. Algen sind besonders wichtig!

"Was ist das?"

keine