Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Asteropsis carinifera Seestern

Asteropsis carinifera wird umgangssprachlich oft als Seestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Dr. Paddy Ryan, Loreto, Sea of Cortez

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9841 
AphiaID:
213177 
Wissenschaftlich:
Asteropsis carinifera 
Umgangssprachlich:
Seestern 
Englisch:
Sheriff-badge Sea Star, Keeled Sea Star, Comb Reef Sea Star 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Asteropseidae (Familie) > Asteropsis (Gattung) > carinifera (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Andamanensee, Cookinseln, Costa Rica, Djibouti, Equador, Fidschi, Französisch-Polynesien, Galapagosinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Aden, Golf von Kalifornien / Baja California, Guam, Hawaii, Indonesien, Japan, Kolumbien, Marshallinseln, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Molukken, Neukaledonien, Okinawa, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Seychellen, Sumatra, Tahiti, Thailand 
Größe:
bis zu 80cm 
Temperatur:
20,5°C - 28,6°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-07-09 18:42:18 

Haltungsinformationen

(Lamarck, 1816)

Dieser Klappenstern erreicht von Spitze zu Spitze bis zu 80cm Größe!
Asteropsis carinifera ist ein Fleischfresser, der auch Artgenossen nicht verschmäht.

Die Färbung des goßen Seesterns ist sehr variabel, eine gten Eindruck der Vielfältigkeit bekommt man, wenn man die Fotos von Keoki Stender und seinen Fotos aus der hawaiianischen Unterwasserwelt betrachtet.

Asteropsis carinifera lebt in intertidal Bereichen, vor allem auf steinigen Böden in Riffen und Lagunen in einer Wassertiefe von 3 bis etwa 55 Metern.

Interessant ist, dass sich Seesterne der Kategorie Asteroidea sowohl sexuell als auch asexuell durch Teilung vermehren könmnen.

Asteropsis carinifera ist aufgrund seiner Ernährung kein geeignetes Tier für ein Meerwasseraquarium und sollte unbedingt im Meer bleiben.

Synonyme:
Asterias carinifera Lamarck, 1816
Asterope carinifera Müller & Troschel, 1842
Gymnasteria biserrata von Martens, 1866
Gymnasteria carinifera von Martens, 1866
Gymnasteria inermis Gray, 1840
Gymnasteria spinosa Gray, 1840
Gymnasteria valvulata Perrier, 1875
Gymnasterias carinifera Bell, 1893
Pentaceraster mammillatus Tortonese, 1960

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Valvatacea (Superorder) > Valvatida (Order) > Asteropseidae (Family) > Asteropsis (Genus) > Asteropsis carinifera (Species)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asteropsis carinifera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Asteropsis carinifera