Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Syacium papillosum Scheinbutt

Syacium papillosum wird umgangssprachlich oft als Scheinbutt bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Kevin Bryant, USA

Copyright Kevin Bryant, Foto: Weibchen, Shorefishes of the Greater Caribbean online information system


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Kevin Bryant, USA Kevin Bryant Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9710 
AphiaID:
158878 
Wissenschaftlich:
Syacium papillosum 
Umgangssprachlich:
Scheinbutt 
Englisch:
Dusky Flounder 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Paralichthyidae (Familie) > Syacium (Gattung) > papillosum (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Aruba, Ascencion, St. Helena & Tristan da Cunha, Belize, Brasilien, Curaçao, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Kolumbien, Kuba, Nicaragua, Suriname, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
14,2°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-05-15 13:13:56 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Der Lebensraum dieses Scheinbutts sind sandige und schlammige Böden in einer Tiefenverbreitung zwischen 10 und 140 Metern.

Auch bei den Scheinbutten wandert das linke Auge auf die sogenannte "Oberseite" des Buttes, die "Unterseite" wird Blindseite bezeichnet.

Der Butt wird nur sehr selten in größeren privaten Aquarien in den USA oder der Karibik gehalten, aufgrund der eher kleinen Größe spielt der Plattfisch auch für die kommerzielle Fischerein keine große Rolle.

Synonyme:
Aramaca papillosa (Linnaeus, 1758)
Aramaca soleaeformis (Agassiz, 1831)
Citharichthys aramaca (Walbaum, 1792)
Citharichthys paetulus (Jordan & Gilbert, 1882)
Hemirhombus paetulus Jordan & Gilbert, 1882
Hemirhombus soleaeformis (Agassiz, 1831)
Hippoglossus intermedius Ranzani, 1842
Pleuronectes aramaca Walbaum, 1792
Pleuronectes papillosus Linnaeus, 1758
Rhombus soleaeformis Agassiz, 1831

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Pleuronectiformes (Order) > Paralichthyidae (Family) > Syacium (Genus) > Syacium papillosum (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Shorefishes of the Greater Caribbean online information system (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich

Copyright Kevin Bryant, Foto: Männchen,  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1

Weiblich

Copyright Kevin Bryant, Foto: Weibchen,  Shorefishes of the Greater Caribbean online information system
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!