Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com

Potamopyrgus antipodarum Neuseeländische Zwergdeckelschnecke

Potamopyrgus antipodarum wird umgangssprachlich oft als Neuseeländische Zwergdeckelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.



Steckbrief

lexID:
9656 
Wissenschaftlich:
Potamopyrgus antipodarum 
Umgangssprachlich:
Neuseeländische Zwergdeckelschnecke 
Englisch:
New-Zealand mudsnail,Jenkins' spire snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Tateidae (Familie) > Potamopyrgus (Gattung) > antipodarum (Art) 
Erstbestimmung:
(Gray, ), 1843 
Vorkommen:
Australien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Japan, Kanada, Neuseeland, Nord-Pazifik, Nordsee, Ostsee, Schwarzes Meer, USA 
Größe:
0.3 cm - 1.2 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-04-20 20:02:33 

Haltungsinformationen

Potamopyrgus antipodarum (Gray, 1843)

Die Neuseeländische Zwergdeckelschnecke war ürsprünglich eine Süßwasserschnecke aus Seen und Flüssen Neuseelands. Sie ist aktuell als Brackwasser- und Süßwasserschnecke fast weltweit verschleppt worden, so dass die kleine Gehäuseschnecke in Mitteleuropa eine der häufigsten Wasserschneckenarten darstellt.Es handelt sich um eine extrem invasive Spezies, die in der Zwischenzeit Japan und Nordamerika erreicht hat.

Potamopyrgus antipodarum hat ein langgestrecktes konisches Gehäuse mit fünf bis sieben Windungen.Die Farbe ist grau,hellbraun,braun bis dunkelbraun.Durch organischen Bewuchs ist das Gehäuse oft schwarz.Die Gehäuseschnecke ist sehr klein.In Neuseeland wird sie ca. 1,2 cm groß , in anderen Regionen nur 0,3-0,5 cm.Die Zwergdeckelschnecke hat ein Operculum.

Potamopyrgus antipodarum legt keinen Laich ab, sondern ist ovovivipar.Die Schnecke erreicht ein maximales Alter von ca.1 Jahr.Da die Jungschnecken bereits mit drei Monaten geschlechtsreif werden,ist die Vermehrungsrate sehr hoch.Pro Quadratmeter können mehrere einhunderttausend Individuen vorkommen.

Die Zwergdeckelschnecke ernährt sich durch Abraspeln von Algen,organischen Überzügen und Detritus.

Die kleine Schnecke ist extrem tolerant gegenüber allen möglichen Lebensbedingungen. Sie ist in der Lage unter verschiedensten Wasserbedingungen zu leben und kommt deshalb in einer breiten Palette von Lebensräumen vor( Flüsse, Seen,Flussmündungen,Meere, Stauseen, Lagunen, Kanäle, Gräben,sogar Wassertanks,Uferzonen und bis in Tiefen von 45 m ).

Potamopyrgus antipodarum toleriert verschiedenste Wassertemperaturen, Salinität,unterschiedliche Wasserbedingungen und Strömungsgeschwindigkeiten.Diese Schnecken sollen sogar einige Tage absolut trocken überstehen.Darüber hinaus findet man die kleinen Schnecken auf Schluff, Sand,Lehm, Schlamm,Steinen, Beton, Pflanzen,Kiesböden u.s.w.

Synonyme:
Amnicola corolla
Hydrobia jenkinsi
Paludestrina jenkinsi
Potamopyrgus jenkinsi
Potamopyrgus jenkinsi aculeata
Rissoa vana
Rissoina fuscozona
Rissoina vana

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Truncatelloidea (Superfamily) > Tateidae (Family) > Potamopyrgus (Genus) > Potamopyrgus antipodarum (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Potamopyrgus antipodarum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Potamopyrgus antipodarum