Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Urogymnus asperrimus Igel Rochen

Urogymnus asperrimus wird umgangssprachlich oft als Igel Rochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 15000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
9622 
Wissenschaftlich:
Urogymnus asperrimus 
Umgangssprachlich:
Igel Rochen 
Englisch:
Porcupine ray 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Myliobatiformes (Ordnung) > Dasyatidae (Familie) > Urogymnus (Gattung) > asperrimus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Australien, Chagos-Archipel, China, Elfenbeinküste, Fidschi, Golf von Guinea, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indonesien, Kenia, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mayotte, Mikronesien, Neuguinea, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Senegal, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Sumatra, Thailand, Vietnam 
Größe:
100 cm - 147 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Kleine Fische, Krabben, Krebse, Langusten, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zehnfußkrebse (Decapoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 15000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-04-07 09:08:39 

Haltungsinformationen

Urogymnus asperrimus (Bloch & Schneider, 1801)
Porcupine ray

Die Aufnahme stammt freundlicherweise von Keith Wilson, wir danken ganz herzlich dafür.

Urogymnus asperrimus ist ein Igelrochen, er ist in tropischen Meeren ein stark gepanzerter Stechrochen. Der Igelrochen ist die einzige Art der Gattung Urogymnus.

Sie erreichen bis zu 147 cm Länge, wobei der Schwanz immer genauso lang ist wie der Körper. Flossen auf dem Schwanz und ein Giftstachel am Schwanzansatz, ein typisches Merkmal der übrigen Stechrochen, fehlen hier. Sie leben in Tieren bis ca. 30 Metern, meist nahe der Küsten.

Igelrochen ernähren sich vor allem von Krebstieren. Wie alle Stechrochen ist der Igelrochen ovovivipar. Sie gebären pro Wurf bis zu 12 Jungrochen.

Das ist natürlich kein Tier für ein Heimaquarium!!

Es gibt etliche Synonyme:
Anacanthus africanus (Bloch & Schneider, 1801)
Raja africana Bloch & Schneider, 1801
Raja asperrima Bloch & Schneider, 1801
Rhachinotus africanus (Bloch & Schneider, 1801)
Urogymnosus africanus (Bloch & Schneider, 1801)
Urogymnus africana (Bloch & Schneider, 1801)
Urogymnus africanus (Bloch & Schneider, 1801)
Urogymnus aperrimus (Bloch & Schneider, 1801)
Urogymnus asperrimus solanderi Whitley, 1939
Urogymnus rhombeus Klunzinger, 1871

Systematik:
Biota > Checked: Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Elasmobranchii (Class) > Neoselachii (Subclass) > Batoidea (Infraclass) > Myliobatiformes (Order) > Dasyatidae (Family) > Urogymnus (Genus) >

Weiterführende Links

  1. Fishbase
  2. WoRMS

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urogymnus asperrimus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urogymnus asperrimus