Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Janthina janthina Veilchenschnecke, Floßschnecke

Janthina janthina wird umgangssprachlich oft als Veilchenschnecke, Floßschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9461 
AphiaID:
140155 
Wissenschaftlich:
Janthina janthina 
Umgangssprachlich:
Veilchenschnecke, Floßschnecke 
Englisch:
Janthina 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > [unassigned] Caenogastropoda (Ordnung) > Epitoniidae (Familie) > Janthina (Gattung) > janthina (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Bermuda, Brasilien, China, Französisch-Polynesien, Golf von Maine, Jamaika, Kanada, Kermadecinseln, Kolumbien, Kosmopolit (weltweit verbreitet), Kuba, Lord Howe Insel, Marshallinseln, Mittelmeer, Neuseeland, Osterinsel (Rapa Nui), Panama, Pitcairn Gruppe, Puerto Rico, Uruguay, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
3.1 cm - 3.7 cm 
Temperatur:
14°C - 28°C 
Futter:
Quallen, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-27 18:43:50 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Die Schnecke gilt als pelagischer Kosmopolit.

Die Floßschnecke hat ihren Namen von der Eigenschaft erhalten, dass sie mit Hilfe eines selbst hergestellten Schleim mit luftgefüllten Blasen wie ein Floß an der Oberfläche der Meere und Ozeane treibt.
Da sie selber über keinen eigenen Antreib verfügt und somit den Gezeiten völlig auegsetzt ist, wird die Schnecke, oft in sehr großen Anzahlen, an die Küsten und auf die Strände gespült.

Sehr interessant ist die Tatsache, dass die kleine Schnecke sich karnivor von Staatsquallen wie der Segelqualle (Velella velella), der hochgiftigen Portugisische Gallere(Physalia physalis), verschiedenen Hydrozoen sowie auch von anderen Veilchenschnecken und Insekten ernährt.

Aquaristisch spielt die Schnecke aber keine Rolle.

Synonyme:
Helix janthina Linnaeus, 1758
Janthina affinis Reeve, 1858
Janthina africana Reeve, 1858
Janthina alba Anton, 1838
Janthina balteata Reeve, 1858
Janthina bicolor O. G. Costa, 1830
Janthina bicolor Menke, 1828
Janthina bicolor var. major Monterosato, 1878
Janthina bicolor var. minor Monterosato, 1878
Janthina britannica Forbes & Hanley, 1853
Janthina carpenteri Mörch, 1860
Janthina carpenteri var. contorta Tryon, 1887
Janthina casta Reeve, 1858
Janthina coeruleata Reeve, 1858
Janthina communis Lamarck, 1822
Janthina contorta Carpenter, 1857
Janthina costae Mörch, 1860
Janthina depressa Reeve, 1858
Janthina fibula Reeve, 1858
Janthina fragilis Lamarck, 1801
Janthina fragilis var. spiraelata Mörch, 1860
Janthina grandis Reeve, 1858
Janthina involuta Reeve, 1858
Janthina orbignyi Mörch, 1860
Janthina penicephela Peron, 1824
Janthina planispirata A. Adams & Reeve, 1848
Janthina roseala Reeve, 1858
Janthina roseola Reeve, 1858
Janthina rotundata Dillwyn, 1840
Janthina smithiae Reeve, 1858
Janthina striulata Carpenter, 1857
Janthina striulata var. contorta Carpenter, 1857
Janthina trochoidea Reeve, 1858
Janthina violacea Röding, 1798
Janthina vulgaris Gray, 1847

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > [unassigned] Caenogastropoda (Order) > Epitonioidea (Superfamily) > Janthinidae (Family) > Janthina (Genus) > Janthina janthina (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Janthina janthina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Janthina janthina