Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Rhodopeltis sp. Rotalge

Rhodopeltis sp. wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von Asuancats-Cattery.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9318 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Rhodopeltis sp. 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Rhodopeltis Sp. 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Rhodopeltis (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-02-16 09:57:52 

Haltungsinformationen

Eingestellt von Asuancats-Cattery mit folgender Anmerkung: Diese Rotalge kam mit dem Lebendgestein aus Indonesien ins Becken. Es scheint ihr gut zu gehn- sie wächst allerdings extren langsam- Sie ist sehr dickfleischig und wenn man nen Ast abbricht dann ist innen eine Art Gelee.....weiß jemand was das für ne komische Alge ist?

Michael Limberger hat eine Vermutung, nämlich eine Rhodopeltis sp.

Fische gehen hier scheinbar nicht so gern daran.
Benötigt mittleres Licht und Strömung, welche in den Kern des Pflanzbusches gelangen sollte, um Mulmablagerungen zu vermeiden. Mit Steinchen belegt, welche wiederum umwachsen werden, kann man gut Ableger mit Substrat herstellen.

Alge fühlt sich fest an und man kann/sollte Seitentriebe nur mit einer Schere abschneiden und nicht mit den Fingern, um die Alge nicht zu sehr zu beschädigen.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhodopeltis sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhodopeltis sp.