Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Diplogrammus randalli Randalls Leierfisch

Diplogrammus randalli wird umgangssprachlich oft als Randalls Leierfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7755 
Wissenschaftlich:
Diplogrammus randalli 
Umgangssprachlich:
Randalls Leierfisch 
Englisch:
Randall’s fold dragonet 
Kategorie:
Leierfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Callionymidae (Familie) > Diplogrammus (Gattung) > randalli (Art) 
Erstbestimmung:
Fricke, 1983 
Vorkommen:
Ägypten, Israel, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 7cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-12-03 09:41:30 

Haltungsinformationen

Die Fotos und auch die folgenden Infos stammen freundlicherweise von "Wirbellose" und gelangen beim Tauchen.


Diplogrammus randalli ist ein Fisch der schnell übersehen wird.

Wie bei allen Leierfischen wird auch der Randalls Leierfisch Diplogrammus randalli sehr schwer ans Futter gehen. Wenn er überhaupt eingeführt wird. Die schuppenlose Bodenfische sind so gut getarnt über die Hautfarbe, daß man sie nur war nimmt wenn sie sich bewegen. Mit gut 10 cm Länge sind nicht gerade Riesen. Was das Auffinden auch noch erschwert. Sollte aber doch mal als Beifang so ein Diplogrammus bei uns landen, ist ein großes Aquarium mit einer feinen Sandfläche unumgänglich. Bei meinen Freilandbeobachtungen ist mir immer wieder das laufen auf den Flossen aufgefallen. Diese Fische sind ständig am fressen. Bekannt ist das Verhalten z.B. vom LSD,- und Mandarin-Leierfisch. Bei den Wassertemperaturen ist dieser Fisch nicht so wählerisch. Die Aufnahmen entstanden in Ägypten Marsa Alam/Coraya Bay Mitte Oktober. Das Wasser hat immer noch im Flachwasserbereich bei ca. 2 m Tiefe 28 - 29 Grad.

Es ist ein interessanter Fisch für Taucher und Schnorchler sein Verhalten zum beobachten.

Gruß an alle Wirbellose

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Callionymidae (Family) > Diplogrammus (Genus) > Diplogrammus randalli (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diplogrammus randalli

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Diplogrammus randalli